Fürth
Einsatz

Fürth: Schüsse auf der Hardhöhe - drei Männer gestellt

Am Dienstagabend meldeten Anwohner der Fürther Hardhöhe die Abgabe mehrerer Schüsse. Beamte der Fürther Polizei konnten im Zuge der Fahndung eine Gruppe von Männern anhalten, die erlaubnispflichtige Schreckschusswaffen mitführten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der Hardhöhe in Fürth fielen am Dienstagabend mehrere Schüsse. Foto:pixabay/Skitterphoto
Auf der Hardhöhe in Fürth fielen am Dienstagabend mehrere Schüsse. Foto:pixabay/Skitterphoto

Mehrere Anwohner verständigten gegen 22 Uhr die Polizei, weil sie im Bereich der Reichenberger Straße Schussgeräusche wahrgenommen hatten. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnten zivile Beamte der Fürther Polizei kurz darauf eine Gruppe von drei jungen Männern (18, 19 und 20 Jahre alt) in der Breslauer Straße anhalten.

Als Polizeibeamte die drei Personen durchsuchten, stellten sie fest, dass zwei der Männer tatsächlich erlaubnispflichtige Schreckschusspistolen samt zugehöriger Munition mit sich führten.

Zudem war der 18-Jährige in Besitz eines Springmessers und einer geringen Menge Marihuana. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher.

Die beiden Männer (18 und 20 Jahre) müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. Zudem wird gegen den jüngeren der beiden auch wegen des unerlaubten Besitzes von Marihuana ermittelt.

Vor einer McDonald's-Filiale in Oberfranken ist am Dienstagabend ein Streit um einen Parkplatz eskaliert. Dabei fiel ein Schuss, ein Mann wurde verletzt. Die Polizei fasste anschließend den mutmaßlichen Täter.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren