Fürth
Haftbefehl

Fürth: Polizei hält Autofahrer ohne Gurt an - 25-Jähriger wandert wenig später ins Gefängnis

Polizisten nahmen in der Fürther Innenstadt einen 25-jährigen Autofahrer fest. Der Mann war den Beamten aufgefallen, weil er ohne Sicherheitsgurt unterwegs war. Wenig später musste er ins Gefängnis.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Fürth wurde ein Autofahrer von der Polizei angehalten, weil er nicht angeschnallt war. Kurz darauf wurde er festgenommen. Symbolfoto: Christopher Schulz
In Fürth wurde ein Autofahrer von der Polizei angehalten, weil er nicht angeschnallt war. Kurz darauf wurde er festgenommen. Symbolfoto: Christopher Schulz

Fürth: Polizei kontrolliert Autofahrer, weil er nicht angeschnallt ist. Wenig später kommt er ins Gefängnis. Am Montagabend (7. Oktober 2019) hielten Polizisten in der Fürther Innenstadt einen 25-jährigen Autofahrer an, weil er ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs war. Da gegen ihn mehrere Haftbefehle vorlagen, nahmen ihn die Beamte daraufhin fest, wie die Polizei mitteilt.

Fürther Innenstadt: Polizei kontrollieren Autofahrer - und werden misstrauisch

Gegen 17 Uhr hielten Polizisten ein Auto in der Angerstraße an, weil sie sahen, dass der Fahrer seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Als der 25-Jährige bei der darauffolgenden Überprüfung angab, weder Führerschein noch Ausweis mitzuführen, wurden die Beamten misstrauisch. Um die Angaben des Mannes zu überprüfen, fuhren sie mit ihm in die Dienststelle.

Kein Führerschein, dafür mehrere Haftbefehle

Auf der Wache stellte sich heraus, dass der Autofahrer überhaupt keine Fahrerlaubnis besitzt und obendrein auch bei seinen Personalien gelogen hatte. Gegen den Mann lagen gleich mehrere Haftbefehle vor. Die Polizeibeamten nahmen den 25-Jährigen daraufhin fest und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren