Laden...
Fürth
Straftat

Dank DNA-Spuren - Polizei klärt fünf Jahre alte Straftat in Franken auf

In Fürth konnte eine Straftat dank DNA-Spuren nach fünf Jahren aufgeklärt werden. Zuvor war der Täter in England wegen eines Diebstahls verhaftet worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Missbrauch und Vergewaltigung
Nach fünf Jahren konnte eine Straftat in Fürth aufgeklärt werden. Symbolfoto: ninocare/pixabay

DNA-Spuren führen nach mehreren Jahren zum Täter: Nach fünf Jahren konnte in Fürth die Straftat eines heute 23-jährigen Exhibitionisten aufgeklärt werden, das berichtet die Polizei.

Demnach warf der damals 18-Jährige am 1. Mai 2015 einen Motorroller um und lief dann zu einer Bushaltestelle in der Herderstraße. Dort entblößte er sich vor einer 17-Jährigen, machte anzügliche Anspielungen und spuckte dem Mädchen auf die Hose. Trotz eingeleiteter Ermittlungen konnte der Mann flüchten. Die DNA-Spuren an der Hose konnten jedoch sichergestellt werden.

23-jähriger Täter wird in England geschnappt

Am Dienstag (19.05.2020) teilte Interpol Manchester der Fürther Kriminalpolizei mit, dass der 23-Jährige wegen eines Diebstahls verhaftet und ihm eine DNA-Probe entnommen wurde. Beim Abgleich mit der Datenbank wurde festgestellt, dass es sich um den damals 18-jährigen Exhibitionisten handelte.

Die Straftat ist jedoch mittlerweile verjährt und kann somit nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden.