Fürth
Einsatz

Fürth: Feuer bricht in der Innenstadt aus - Sperrung in der Fußgängerzone

In Fürth ist am Dienstag in der Innenstadt ein Feuer ausgebrochen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Brand im Dienstagmorgen in Fürth - ein Gebäude der Innenstadt ist betroffen. Foto: NEWS5 / Grundmann
Brand im Dienstagmorgen in Fürth - ein Gebäude der Innenstadt ist betroffen. Foto: NEWS5 / Grundmann
+2 Bilder

Wie die Polizei am Dienstag in einer Erstmeldung mitteilt, stand seit etwa 10:45 Uhr ein Haus in der Innenstadt in Flammen. Der Brand ist wohl im Hinterhaus eines Gebäudes in der Schwabacher Straße 6 ausgebrochen. Wie die Stadt Fürth inzwischen auf Twitter mitgeteilt hat, beschränkte sich das Feuer auf einen Zimmerbrand.

Wie die Polizei auf Nachfrage von inFranken.de mitteilt, hatte die Feuerwehr die Flammen innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle. Die Bewohner hatten das Haus inzwischen verlassen, eine Bewohnerin (30) des Nachbaranwesens erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt.

Sperrung in der Fußgängerzone

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth hat die Ermittlungen übernommen, um die Ursache des Feuers zu untersuchen. Derzeit gibt es laut Polizei noch keine Erkenntnisse. Auch der entstandene Sachschaden ist noch ungewiss.

Über der Innenstadt von Fürth war eine schwarze Rauchsäule zu sehen. Die Fußgängerzone bleibt bis auf weiteres im Bereich des Brandortes gesperrt. Die Hirschenstraße (Gebäuderückseite) ist aktuell ebenfalls noch weiterhin gesperrt (Stand Dienstag, 12:00 Uhr).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.