Fürth
Unfall

Auto kracht in Linienbus: Heftiger Unfall in Fürth - Feuerwehr muss Fahrerin rausschneiden

Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Linienbus in Fürth wurde eine Frau verletzt. Sie wurde in ihrem stark demolierten Wagen eingeklemmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Linienbus wurde eine Frau verletzt. Sie wurde in ihrem demolierten Wagen eingeklemmt. Foto: NEWS5 / Oßwald
Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Linienbus wurde eine Frau verletzt. Sie wurde in ihrem demolierten Wagen eingeklemmt. Foto: NEWS5 / Oßwald
Im Fürther Stadtteil Burgfarrnbach krachte am Donnerstag ein Auto in einen Linienbus. Die Fahrerin des Mercedes wurde verletzt und eingeklemmt, sie musste von der Feuerwehr aus ihrem demolierten Wagen befreit werden.

Laut Polizeiangaben befuhr das Auto die Würzburger Straße von Seukendorf aus kommend, als es mit dem entgegenkommenden Linienbus kollidierte. Der Crash war so heftig, dass die Fahrerin sich nicht mehr selbst aus ihrem völlig demolierten Fahrzeug befreien konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr schnitten die Frau schließlich mit schwerem Gerät frei. Sie wurde von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Busses kam glücklicherweise mit einem Schock davon. Ersten Angaben zufolge hielten sich während des Zusammenstoßes keine weiteren Fahrgäste in dem Bus auf.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.