Fürth
Messer in den Bauch

Fürth: Im Streit mit Messer zugestochen und schwer verletzt

Bei einem Streit in Fürth hat ein Mann seinem Kontrahenten ein Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Streit in Fürth hat ein Mann seinem Kontrahenten ein Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt. Symbolbild: Christopher Schulz
Bei einem Streit in Fürth hat ein Mann seinem Kontrahenten ein Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt. Symbolbild: Christopher Schulz
Am Freitagabend gerieten in der Ottostraße in Fürth zwei Männer in Streit. Während der Auseinandersetzung zückte einer der Kontrahenten ein Messer und verletzte seinen Widersacher schwer. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 23.20 Uhr standen die beiden 31-Jährigen mitten auf der Fahrbahn und schlugen mit Fäusten aufeinander ein, wie die Polizei berichtet. Einer der beiden zog plötzlich ein Messer und stach seinem Gegenüber in den Bauch. Dieser erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der mutmaßliche Täter konnte festgenommen werden und wird zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Fürther Kriminalpolizei sucht jetzt noch weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung der beiden Männer in der Ottostraße beobachtet haben.

Während des Streits soll zudem ein Auto unmittelbar an den auf der Fahrbahn stehenden Männern vorbeigefahren sein.

Bereits Minuten zuvor soll der spätere Tatverdächtige einem jungen Mann grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, nachdem dieser ihm in der Fußgängerzone der Schwabacher Straße in der Nähe des Grillhäuschens "Feuer gegeben" hätte. Der junge Mann sei in Begleitung einer jungen Frau gewesen.

Personen, die Hinweise zu den oben genannten Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.