Fürth
Drogentest

Fahrradfahrer flüchtet in Fürth vor Polizei

Ein 26-jähriger Fahrradfahrer wollte sich am Mittwochmorgen Beamten der Fürther Polizei durch seine Flucht einer Kontrolle entziehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Kurz vor 2 Uhr fiel den Beamten der Mann auf seinem Fahrrad in der Hopfenstraße in Fürth auf. Als er die Streife erkannte, trat er in die Pedale und beschleunigte. Als er zwischen zwei geparkten Fahrzeugen hindurchfahren wollte, blieb er hängen und stürzte. Dennoch setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Die Beamten allerdings waren schneller und nahmen ihn nach kurzer Verfolgung fest.

Der Grund der Flucht zeigte sich nach Angaben der Polizei beim anschließenden Drogentest. Der bestätigte nämlich den Verdacht, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss auf dem Fahrrad unterwegs war.

Die beiden Fahrzeuge, die er touchierte, wurden beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Wegen Straßenverkehrsgefährdung und verschiedener verkehrsrechtlicher Ordnungswidrigkeiten wurde Anzeige erstattet.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren