Franken
Wettervorhersage

Neblig und viel zu warm für Ende Oktober in Franken: Doch die Kaltfront ist schon in Sicht

Für Oktober ist das Wetter in Franken derzeit ungewöhnlich warm. Und das wird auch noch ein paar Tage so bleiben, meint inFranken.de-Wetterexperte Stefan Ochs. Aber der Temperatursturz ist bereits in Sicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Neigung zu Nebel, die es in den letzten Tagen in Franken gab, nimmt ab. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Die Neigung zu Nebel, die es in den letzten Tagen in Franken gab, nimmt ab. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Keine großen Veränderungen beim Wetter in Franken erwartet der "Wetterochs" aus Herzogenaurach in den kommenden Tagen. Die Luft war am Mittwoch ungewöhnlich warm (Großer Arber: 19 Grad). Und auch wenn bei uns die Sonne unter der Hochnebeldecke nicht schien, so wurden doch immerhin 17 Grad erreicht, blickt Stefan Ochs zurück.

Franken-Wetter: bis Sonntag kaum Veränderung

Bis einschließlich Sonntag ändert sich die Wetterlage kaum. Nur am Freitagmorgen könnte eine sich auflösende Kaltfront ein paar Wolkenfelder mit geringfügigem Regen bringen. Vielleicht scheint die Sonne ja doch mal längere Zeit. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 17 bis 21 Grad erreicht.

Die Nächte bleiben mit Minima um 7 Grad recht mild. Nur in ungünstigen Senken auf dem Land kann es unter klarem Himmel zeitweise stärker abkühlen. Pendler, die mit dem Auto unterwegs sind, können sich etwas entspannen: Laut Ochs erwarten die Wettermodelle nun eine geringere Neigung zu Nebel und Hochnebel.

Ab Montag wird es kühl

In der Nacht zum Montag und am Montag erreicht uns von Norden her eine Kaltfront mit Wolkenfeldern und gelegentlichem Regen. Die Höchsttemperaturen gehen auf 10 Grad zurück.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren