Bad Neustadt an der Saale
Unter freiem Himmel geschlafen

Vor Ehefrau geflüchtet: Schulhausmeister findet schlafenden Mann in Gebüsch

Eine harte Nacht hat offenbar ein Mann in Bad Neustadt (Kreis Rhön-Grabfeld) hinter sich. Der Schulhausmeister fand ihn am Mittwochmorgen schlafend in einem Gebüsch. Für seinen außergewöhnlichen Schlafplatz hatte der Mann eine außergewöhnliche Erklärung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Mann hatte sein Nachtlager in einem Gebüsch aufgeschlagen. Symbolfoto: pixabay
Der Mann hatte sein Nachtlager in einem Gebüsch aufgeschlagen. Symbolfoto: pixabay

Wie die Polizei mitteilt, fand der Hausmeister auf dem Gelände der Grund-/Haupt- und Realschule am Mittwoch, kurz vor 10.00 Uhr, einen schlafenden Mann im Gebüsch. Er rief sofort die Polizei.

Lieber unter freiem Himmel geschlafen

Die Beamten rückten an und befragten den jetzt wachen Mann. Für seinen außergewöhnlichen Schlafplatz hatte er eine schlüssige Erklärung: Er war von seiner Ehefrau geflüchtet. Wegen eines Streits schlafe er lieber im Freien, sein Nachtlager räumte er freiwillig.

Lesen Sie auch: Laute Musik in Nachbarwohnung - Ehepaar beschwert sich und wird verprügelt

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.