Franken
Unwetter-Ticker

DWD-Warnung vor starken Sturmböen: Diese Teile Frankens sind betroffen

Der deutsche Wetterdienst warnt vor starken Sturmböen in mehreren fränkischen Landkreisen: Alle Informationen zur Wetterlage gibt es im Unwetter-Ticker von inFranken.de .
Artikel drucken Artikel einbetten
Der "Deutsche Wetterdienst (DWD)" warnt aktuell vor stürmischen Böen in Teilen Frankens. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
Der "Deutsche Wetterdienst (DWD)" warnt aktuell vor stürmischen Böen in Teilen Frankens. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Aktuelle Unwetterwarnungen in Franken im Unwetter-Ticker: In welchen fränkischen Kreisen und Städten drohen Stürme, Gewitter, starke Regenfälle, Hagel und Überschwemmungen? Welche Gefahren bringt das Wetter mit sich? Was sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD)?

Die neuesten Informationen zur Unwetterlage in Franken, Bayern und ganz Deutschland im Unwetter-Ticker bei inFranken.de.

Update 13.01.2020: Sturmböen-Warnung des Deutschen Wetterdienstes - Ober- und Unterfranken betroffen

Der "Deutsche Wetterdienst" (DWD) warnt aktuell vor starken Sturmböen in Ober- und Unterfranken. Folgende Gebiete über 800 Meter sind betroffen:

  • Kreis Bad Kissingen (Unterfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 0 Uhr nachts bis voraussichtlich Mittwoch 18 Uhr
  • Kreis und Stadt Bayreuth (Oberfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 0 Uhr nachts bis voraussichtlich Mittwoch 18 Uhr
  • Kreis Rhön-Grabfeld (Unterfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 0 Uhr nachts bis voraussichtlich Mittwoch 18 Uhr
  • Kreis und Stadt Hof (Oberfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 0 Uhr nachts bis voraussichtlich Mittwoch 18 Uhr

Der "DWD" warnt außerdem vor herabfallenden Ästen und Gegenständen.

Update 09.01.2020: Deutscher Wetterdienst warnt vor Sturmböen

Der Deutsche Wetterdienst warnt für die nächsten Tage vor Sturm in Teilen Frankens. Betroffen sind demnach vor allem höhere Lagen: In Unterfranken kann es in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld in Höhen über 800 Meter zu Sturmböen kommen. Hier ist die Warnung bis zum Freitag, 15 Uhr, aktiv.

Im Landkreis Bayreuth kann es sogar bis zum Samstag stürmisch bleiben: Allerdings sind hier vor allem Lagen über 1000 Meter betroffen.

Update am 07.01.2020: DWD warnt vor Glatteis in Franken

Die Glatteiswarnung am Dienstagmorgen wurde vorerst bis 11 Uhr verlängert. In diesem Landkreisen warnt der Deutsche Wetterdienst vor gefrierendem Regen oder Sprühregen, der örtlich zu Glatteis umschlagen kann. Deswegen wurde eine amtliche Warnung herausgegeben für die Landkreise Bamberg, Schweinfurt, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Haßberge, Coburg, Lichtenfels, Kronach, Kulmbach, Hof, Wunsiedel, Bayreuth, Erlangen-Höchstadt, Forchheim, Nürnberger Land und Nürnberg-Stadt.

Der DWD warnt, dass mitunter starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auftreten können. Der Rat der Wetterexperten: Vermeiden Sie Autofahrten!

Update am 04.01.2020: Neue Sturmwarnungen für Franken - Wetterdienst warnt

Erneut hat der "Deutsche Wetterdienst (DWD)" Warnungen vor Sturmböen veröffentlicht. In folgenden Gebieten der Region wird es demnach ungemütlich:

  • Schwere Sturmböen in Stadt und Kreis Bayreuth (Oberfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 01 Uhr nachts bis 10 Uhr am Morgen, ab 10 Uhr bis 23 Uhr am Abend Warnung vor "schweren Sturmböen" - Lagen über 1000 Meter betroffen, Warnstufe 2 von 4
  • Sturmböen im Kreis Rhön-Grabfeld (Unterfranken): Warnung vor "Sturmböen" von 8 Uhr am Morgen bis 22 Uhr am Abend - Lagen über 800 Meter betroffen, Warnstufe 2 von 4
  • Sturmböen im Kreis Bad Kissingen (Unterfranken): Warnung von 8 Uhr am Morgen bis 22 Uhr am Abend - Lagen über 800 Meter betroffen, Warnstufe 2 von 4

In der Region Bayreuth warnt der "DWD" insbesondere vor Bäumen, die entwurzelt werden können. Dachziegel oder ähnliche Gegenstände können durch die schweren Sturmböen umherfliegen.

Update am 03.01.2020: Sturmböen-Warnung des Wetterdienstes

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Sturmböen. Diese betreffen die dritthöchste Warnstufe (2 von 4). Lagen über 800 Meter sind davon betroffen. Für folgende Bereiche der Region warnt der DWD:

  • Oberfranken: Stadt und Landkreis Hof, Stadt und Landkreis Bayreuth
  • Unterfranken: Landkreis Bad Kissingen, Landkreis Rhön-Grabfeld

Von 9 Uhr am Freitagmorgen (3. Januar 2020) bis 0 Uhr in der Nacht auf Samstag wird vor dem starken Böen gewarnt. "Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände", heißt es von Seiten des DWD.

Update vom 24.12.2019: Wetter-Warnungen für weite Teile Frankens

Laut Meldung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird der Heiligabend in Teilen Frankens recht ungemütlich. Am Morgen des Heiligabend warnt der DWD vor markantem Wetter. Sturmböen sollen in einzelnen Regionen für Gefahr durch herabstürzenden Äste und Gegenstände sorgen.

Betroffen sind Regionen über 600 Meter. Im Detail gilt die Warnung von Dienstag, 12 Uhr bis Mittwoch, 0 Uhr, für folgende Regionen:

  • Kreis Bad Kissingen
  • Kreis Kronach
  • Kreis Rhön-Grabfeld

Auch für andere Regionen in Franken gibt der DWD Warnungen vor Sturmböen bekannt. Hier muss im Zeitraum Dienstag, 15 Uhr, bis zum Mittwoch, 10 Uhr, gerechnet werden:

  • Kreis Hof
  • Kreis Bayreuth

Einen Überblick über das Wetter in den nächsten Tagen gibt es hier.

Update vom 22.12.2019: Sturmböen-Warnung für Unterfranken und Oberfranken

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Sturmböen in Oberfranken und Unterfranken. Die Warnung erstreckt sich von 20 Uhr am Sonntag (22. Dezember 2019) bis teilweise 6 Uhr am Dienstag (24. Dezember). Dabei besteht die dritthöchste Warnstufe (2 von 4). Ab einer Höhe von 800 beziehungsweise 1000 Metern können starken Winde auftreten.

Der DWD weist daraufhin, dass beispielsweise Äste von Bäumen herabstürzen können. Auch vor herumfliegenden Gegenständen wird gewarnt.

Folgende Gebiete sind betroffen:

  • Kreis Rhön-Grabfeld (Lagen über 800 Metern) – gültig von Sonntag (22.12.2019), 20 Uhr, bis voraussichtlich Montag (23.12.2019), 4 Uhr
  • Kreis Bad Kissingen (Lagen über 800 Metern) – gültig von Sonntag (22.12.2019), 20 Uhr, bis voraussichtlich Montag (23.12.2019, 4 Uhr
  • Kreis und Stadt Bayreuth (Lagen über 1000 Metern) – gültig von Sonntag (22.12.2019), 20 Uhr, bis voraussichtlich Dienstag (24.12.2019), 6 Uhr

Quellen des Unwetter-Tickers:

Deutscher Wetterdienst

Wetterochs.de

Unwetterzentrale.de

Wettergefahren.de

Hochwasserzentralen.de

Verwandte Artikel

Kommentare (13)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren