Franken
Wettervorhersage

Unwetter mit Starkregen wüteten über Franken: Heute oft Sonne, zur Wochenmitte kommen mehr Wolken

Am Donnerstag tobten in Franken mehrere Unwetter mit teils kräftigen Regenfällen. Samstag und Sonntag herrscht schönes Sommerwetter. Ab Dienstag überwiegen die Wolken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Franken am Donnerstagnachmittag. Symbolbild: Lino Mirgeler / dpa
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Franken am Donnerstagnachmittag. Symbolbild: Lino Mirgeler / dpa
Überflutete Keller und umgestürzte Bäume: Unwetter in Franken, Wochenende schön

  • Am Donnerstag sorgten schwere Gewitter in der Region für zahlreiche Feuerwehreinsätze

  • Woche beginnt sonnig

  • Ab Dienstag mehr Wolken, Schauer und kurze Gewitter




Aktualisierung 8. Juli 09:15 Uhr

Die Unwetter in Franken haben sich beruhigt, aktuell liegen keine Warnungen des Deutschen Wetterdienstes vor. Erste Gewitter werden in Franken frühestens in der Nacht zum Dienstag erwartet. Zuvor bleibt es sonnig mit bis zu 28 Grad am Sonntag am Untermain. Am Montag gibt es teils Sonne, teils Wolken, bleibt aber meist trocken. In der Nacht zum Dienstag ist es oft stark bewölkt. Schauer und kurze Gewitter sind möglich. Maximal werden nur noch 24 Grad erreicht.


Aktualisierung 6. Juli, 20:05 Uhr

Der Deutscher Wetterdienst hat seine Warnung vor starken Gewittern aktualisiert: Bis 21 Uhr muss auch im Kreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim mit Blitzschlag, entwurzelten Bäumen und beschädigten Dächern gerechnet werden.


Aktualisierung 6. Juli, 19:30 Uhr

Für die Kreise Roth und Weißenburg-Gunzenhausen sowie für Stadt und Landkreis Ansbach hat der Deutsche Wetterdienst eine Amtliche Warnung herausgegeben. Dort kann es zu Gewittern der Stufe 2 von 4 kommen. Das heißt, dass vereinzelt Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden können. Außerdem warnt der DWD vor Platzregen. Bis 21 Uhr gilt die Warnung.


Aktualisierung 6. Juli, 06.15 Uhr

Auch am Freitag warnt der Deutsche Wetterdienst wieder vor Unwettern. Im Kreis Roth kann es bis 7.30 Uhr zu schweren Gewittern und Starkregen kommen.

Vor Starkregen wird bis 8 Uhr in folgenden Regionen gewarnt:

  • Weißenburg-Gunzenhausen
  • Kreis und Stadt Ansbach


      Schon am Donnerstag wüteten in Franken heftige Gewitter. Wegen überfluteter Keller und umgestürzter Bäume rückte die Feuerwehr allein in Bamberg und Forchheim über 200 Mal aus.


      Donnerstag, 5. Juli

      Am Donnerstag (5. Juli 2018) ist es nicht nur heiß in Franken, es drohen auch starke Gewitter. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Unwettern. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Außerdem drohen Überschwemmungen von Kellern und Straßen, Bächen und Flüssen. Der Deutsche Wetterdienst warnt außerdem vor Erdrutsche und rät Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich so wenig wie möglich im Freien aufzuhalten.

      Betroffen sind folgende Landkreise und Städte :

      • Landkreis Roth
      • Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
      • Stadt und Landkreis Ansbach
      • Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim
      • Stadt und Landkreis Fürth
      • Stadt und Landkreis Hof
      • Landkreis Kronach
      • Landkreis Main-Spessart
      • Landkreis Miltenberg
      • Stadt und Landkreis Coburg
      • Stadt und Landkreis Aschaffenburg
      • Landkreis Kitzingen
      • Stadt und Landkreis Würzburg
      • Stadt Schwabach
      • Stadt und Landkreis Nürnberg
      • Stadt Erlangen
      • Landkreis Kulmbach
      • Stadt und Landkreis Aschaffenburg


      Unwetter-Ticker: Wetterdienst warnt vor starken Gewittern in Franken
      red/lula/tu


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren