Franken
Wetteraussichten

Schwüle Hitze und Gewitter-Gefahr in Franken: Wetterumschwung ab Donnerstag

Aktuell ist es heiß in Franken. Der Spätsommer beschäftigt die Region - und das bleibt vorerst so. Doch bald könnte es zu einem Wetterumschwung kommen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Wetteraussichten für Franken: Bereits seit Tagen hält der Spätsommer in der Region Einzug. Temperaturen nahe der 30 Grad-Marke ergeben die Möglichkeit noch einmal ordentlich Sonne aufzutanken. Und dieser Trend setzt sich in der bevorstehenden Woche fort: Ab Montag (26. August 2019) zieht schwülwarme Luft vom Balkan aus nach Franken. Das Thermometer pendelt sich zwischen 25 und 30 Grad Celsius ein. Das berichtet der fränkische Meteorologe Stefan Ochs. "Am Rande eines Hochs über dem Baltikum ist sehr warme bis heiße und teils feuchte Subtropikluft wetterbestimmend" heißt es von Seiten des Deutschen Wetterdienstes.

Fränkisches Wetter: Unwettergefahr steigt

 

Die Nächte sind demnach mild bei circa 16 Grad Celsius. Dabei bilden sich vermehrt Nebelfelder, die sich an den Vormittagen schließlich auflösen. Neben den heiteren Aussichten für die Region in den kommenden Tagen, steigt jedoch auch die Gefahr von Sommergewittern. Bereits am Sonntagnachmittag (25. August 2019) kann es in der Fränkischen Schweiz und dem Steigerwald zu Unwettern kommen. Der Deutsche Wetterdienst hat allerdings für keine Region Frankens eine Gewitterwarnung bekanntgegeben. Falls es kracht, erfahren Sie es im Unwetter-Ticker von inFranken.de. Allerdings hat der DWD eine allgemeinere Warnung formuliert: "Nachmittags und abends bevorzugt im Südosten und der Mitte auflebende Gewittertätigkeit. Dabei lokale Unwetter mit heftigen Starkregen mit Mengen um 35 l/qm in kurzer Zeit wahrscheinlich."

 

Kaltfront ab Donnerstag: Hitze vorbei?

Ab Donnerstag soll sich die Wetterlage ändern: Stefan Ochs erwartet, dass eine Kaltfront aus Westen in die Region drängt. Dabei kommt zu Regenfällen. wetter.de zufolge steigt die Niederschlagswahrscheinlichkeit in Franken gegen Donnerstagabend.

Jedoch soll das Wetter nur wenige Tage später erneut umschlagen. Trockenere Atlantikluft könnte ein neues Hochdruckgebiet in die Region bringen.

tu

Foto: Danny Lawson/PA Wire/doa

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren