Franken
Unwetter-Ticker

Sommergewitter im Anmarsch: Hier stürmt es heute

Unwetter in Anmarsch! Der Deutsche Wetterdienst hat aktuelle Warnungen für Franken herausgegeben. Aktuelle Unwetterwarnungen finden Sie im Unwetter-Ticker von inFranken.de.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert über Unwetterwarnungen für die fränkischen Regionen.  Symbolfoto: Foto: TNN/dpa
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert über Unwetterwarnungen für die fränkischen Regionen. Symbolfoto: Foto: TNN/dpa

Aktuelle Unwetterwarnungen in Franken im Unwetter-Ticker: In welchen fränkischen Kreisen und Städten drohen Stürme, Gewitter, starke Regenfälle, Hagel und Überschwemmungen? Welche Gefahren bringt das Wetter mit sich? Was sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD)?

Die neuesten Informationen zur Unwetterlage in Franken, Bayern und ganz Deutschland im Unwetter-Ticker bei inFranken.de.

Update vom 22.06.2019, 13.25 Uhr: Gewitterwarnungen für die Region

Achtung, Unwetter! Der Deutsche Wetterdienst hat aktuelle Unwetterwarnungen für Samstag (22. Juni 2019) herausgegeben. In vielen Teilen Frankens besteht Gewittergefahr. Hier warnt der Wetterdienst am Samstagnachmittag:

  • Oberfranken: Stadt und Kreis Bamberg, Kreis Lichtenfels, Stadt und Kreis Coburg
  • Mittelfranken: Stadt und Kreis Ansbach, Städte und Kreis Weißenburg-Gunzenhausen, Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, Stadt und Kreis Nürnberg, Stadt Schwabach, Stadt und Kreis Fürth
  • Unterfranken: Stadt und Kreis Würzburg, Kreis Kitzingen, Kreis Main-Spessart, Kreis Bad Kissingen, Stadt und Kreis Schweinfurt, Kreis Haßberge, Kreis Rhön-Grabfeld, Kreis Miltenberg, Stadt und Kreis Aschaffenburg
Nahezu alle Warnungen des DWD betreffen Stufe 2 von 4. Die Meteorologen warnen zudem vor Blitzeinschlägen und Platzregen. Insbesondere in Mittelfranken besteht eine erhöhte Gefahr für Gewitter. Der Wetterdienst hat für den Kreis Roth, die Stadt und Kreis Ansbach als auch für die Stadt und den Kreis Schweinfurt Stufe 3 von 4 ausgerufen. Die DWD-Warnungen gelten bisher bis 20 Uhr.

Update: 20.06.19, 22:05 Uhr: DWD warnt weiter vor starken Gewittern in Unterfranken

Franken kommt am Fronleichnamstag nicht zur Ruhe. Der DWD hat seine Warnungen vor schweren Gewittern in Teilen Unterfranken bis 23.00 Uhr verlängert. Aktuell gilt sie für den Kreis Main-Spessart (Stufe 3 von 4).

Die Kreise Würzburg, Miltenberg, Aschaffenburg und Bad Kissingen sind von starken Gewittern (Stufe 2) betroffen.

Update: 20.06.19, 20:40 Uhr: Weiterhin starke Gewitter - jetzt ist Unterfranken betroffen

Die aktuellsten Warnungen vor starkem Gewitter betreffen Unterfranken: In den Kreisen Würzburg, Main-Spessart, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Kitzingen, Aschaffenburg, Miltenberg, Haßberge, Schweinfurt und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim gilt bis ca. 21 Uhr die Warnstufe 2 von 4.

Im Video: So verhalten Sie sich richtig bei Gewitter

Quellen des Unwetter-Tickers:

Deutscher Wetterdienst

Wetterochs.de

Unwetterzentrale.de

Wettergefahren.de

Hochwasserzentralen.de

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren