Von dem Streit seien bundesweit alle Filialen, also auch die in Franken betroffen, sagt Firmensprecherin Andrea Kübler gegenüber infranken.de. Das bedeutet: Die Kaufland-Kunden werden bis auf Weiteres auf zahlreiche Produkte verzichten müssen.

Zu den Markenprodukten gehören unter anderem: Knorr, Mondamin, Pfanni, Bertolli, Unox, Lipton, Ben & Jerrys, Langnese, Magnum, Coral, Viss, Domestos, Dove sowie Axe.

Streit zwischen Kaufland und Unilever: Artikel der Eigenmarke sollen Lücken füllen

"Der Bestand an Unilever-Waren wird abverkauft", erklärt die Sprecherin. Es sei also nicht auszuschließen, dass die Kunden vor leeren Regalen stehen. Kaufland entschuldigt sich in einer Mitteilung für die eingeschränkte Auswahl. Die Lücken werden überwiegend mit Produkten der Eigenmarkte aufgefüllt.

Kurz zum Hintergrund: Kaufland und Unilever streiten sich um die Höhe der Einkaufspreise. Der Discounter wirft Unilever vor, kurzfristig die Preise drastisch erhöht zu haben. Der Politik des Konzerns wolle man sich nicht beugen.