Franken
Streik

H&M-Mitarbeiter streiken am Mittwoch - mehrere fränkische Filialen betroffen

Mitarbeiter von H&M streiken am Mittwoch in Nürnberg, unter anderem für höhere Löhne. Beschäftigte von mehreren fränkischen Filialen sind dazu aufgerufen worden, ihre Arbeit niederzulegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Mittwoch sind H&M-Mitarbeiter zum Streiken aufgerufen worden. Archivfoto: Marijan Murat/dpa
Am Mittwoch sind H&M-Mitarbeiter zum Streiken aufgerufen worden. Archivfoto: Marijan Murat/dpa

H&M Beschäftigte treffen sich am Mittwoch ab 10:30 Uhr laut ver.di zu einer gemeinsamen Kundgebung in Nürnberg vor dem H&M Area Büro in der Karolinenstrasse.

Mit ihrem Streik wollen sie laut Pressemitteilung mehr Bewegung in die Tarifverhandlungen bringen und ihren Forderungen von 1 Euro mehr in der Stunde bei Lohn und Gehalt, einer Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro im Monat und der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge im Einzelhandel Nachdruck verleihen.

Auch interessant: Bio-Produkte im Preisvergleich - in diesem Supermarkt ist Bio am günstigsten

Aufgerufen werden laut ver.di folgende Filialen:

  • H&M Karolinenstraße, Nürnberg
  • H&M Arkaden, Erlangen
  • H&M Schweinfurt, Georg-Wichtermann-Platz
  • H&M Würzburg, Schönbornstraße
  • H&M Bamberg, Grüner Markt
  • H&M Rosenheim
  • H&M München, OEZ
  • H&M München, PEP
  • H&M München, Kaufingerstraße 18
  • H&M München, Kaufingerstraße 24
  • H&M München, Kaufingerstraße 26

Es geht den Beschäftigten aber laut ver.di nicht nur ums Geld. In der Pressemitteilung heißt es: Sie wollen aber auch auf die Arbeitsbedingungen der H&M Beschäftigten aufmerksam machen. Filialschließungen, Personalabbau, gesundheitsschädliche Flexibilisierung und schlechte Personalführung stehen im krassen Gegensatz zu den von H&M propagierten Unternehmenswerten. Die Beschäftigten stellen sich die Frage wie wertvoll sie für H&M tatsächlich sind. "Wir sind ein Team", ist der oberste Grundsatz der H&M Werte, die Beschäftigten halten das für blanken Hohn angesichts der Filialschließungen im Konzern ohne Weiterbeschäftigung anderenorts. Sie fragen sich, auf welch instabilen Fundament die H&M Werte, der sogenannte H&M Spirit, gebaut ist, wenn ein weiterer Wert "Wir glauben an den Menschen" mit Existenzvernichtung einhergeht.

Im Einzel- und Versandhandel in Bayern arbeiten laut ver.di ca. 535.000 Beschäftigte, davon sind ca. 300.000 Beschäftigte vom Tarifvertrag betroffen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.