Hilpoltstein
Umwelt

Gefahr bei Osterfeuern: Warum das Umschichten des Holzhaufens wichtig ist

Osterfeuer haben Tradition. Allerdings sind sie nicht nur schön anzusehen, sondern bergen auch Gefahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bevor das Osterfeuer angezündet wird, sollte einiges beachtet werden. Symbolbild:  Angelika Warmuth/dpa
Bevor das Osterfeuer angezündet wird, sollte einiges beachtet werden. Symbolbild: Angelika Warmuth/dpa

Die traditionellen Osterfeuer können Igel, Vögel, Spinnen und Würmer das Leben kosten. Das vermeldet der evangelische Pressedienst. In diesem Jahr ist die Gefahr nach Einschätzung des Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Hilpoltstein sogar noch größer, heißt es in einer Mitteilung vom Montag.

Tiere brüten in Holzhaufen

Weil der Ostertermin in diesem Frühjahr sehr spät liegt, könnten in den aufgeschichteten Holzhaufen bereits Wildtiere und Vögel brüten. "Die Tiere und ihr Nachwuchs kommen dann in den Flammen qualvoll ums Leben", erklärte LBV-Igelexpertin Martina Gehret.

In den Totholzhaufen würden sich Waldeidechsen, Waldspitzmäuse und Igel verstecken. Auch Vögel wie der Zaunkönig, das Rotkehlchen oder die Heckenbraunelle lebten und nisteten gern darin. Die Haufen seien für die Tiere ein "Schlaraffenland", denn dort tummelten sich Spinnen, Regenwürmer und viele weitere Insekten.

Expertentipp: Holzhaufen so spät wie möglich aufschichten

Die Naturschützer raten daher, Reisig- oder Holzhaufen für die Feuer möglich spät aufzuschichten. Falls ein Haufen schon vorher aufgebaut werden muss, könne man den Zugang für die Tiere mit Netzen oder engmaschigen Zäunen versperren. Auch ein Ultraschallgerät, wie zum Beispiel ein Marderschreck, könnte sie abschrecken, hieß es. "Auf jeden Fall das Brennmaterial vor dem Feuer nochmals umschichten, das rettet nicht nur Vögeln und Igeln das Leben, sondern auch nützlichen Insekten", rät die LBV-Expertin.

Wenn bekannt sei, dass länger aufgeschichtete Holz- oder Reisighaufen von Tieren als Brut- und Wohnstätte genutzt werden, dürften diese nicht mehr durch Abbrennen zerstört werden, erklärt der Verband die Rechtslage, die sich aus dem Bundesnaturschutzgesetz ergebe.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Oster-Geschenke für Kinder: Das empfehlen die Experten



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren