Laden...
Franken
Wetterbericht

Frostiger Wochenstart mit bis zu -12 Grad: Wann kommt der Frühling zurück?

In den letzten Tagen vom März heißt es noch einmal warm anziehen. Ein Hoch aus Osten bringt Deutschland momentan einen frostigen Wind mit viel Sonne. Ein Temperaturanstieg ist aber schon Donnerstag in Sicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Märzsonne scheint zwar, aber der erste Blick täuscht. Es ist warm anziehen angesagt bei diesen Minusgraden. Symbolfoto: Aaron Burden/Unsplash
Die Märzsonne scheint zwar, aber der erste Blick täuscht. Es ist warm anziehen angesagt bei diesen Minusgraden. Symbolfoto: Aaron Burden/Unsplash

Frostig aber meist sonnig startet die neue Woche im Freistaat. Ein kalter Wind mit Böen in der Stärke von 60 Stundenkilometern fegt besonders über den Südwesten. So berichtet es der Deutsche Wetterdienst für Bayern.

Auch bei uns in Franken bleibt es bis Mittwoch sonnig, trocken und kalt, wie der Wetterexperte Stefan Ochs aus Herzogenaurach in seinem Newsletter Wetterochs mitteilt. Den Höhepunkt erreichen die Tagestemperaturen am Mittwoch, wenn das Thermometer von plus sechs auf plus acht Grad wandert. Dabei weht der Wind laut Ochs erstmal weiterhin von Ost teils mit starken Böen. Verantwortlich für die trockene und kalte Luft in Bayern ist ein Hoch mit Schwerpunkt im Baltikum, das eine Ostströmung verursacht.

Mit Taupunkten um minus 12 Grad ist die Luft außerordentlich trocken. Das bedeutet: Eine Oberfläche beschlägt erst mit Reif, wenn sie sich nachts minus 12 Grad abgekühlt hat. In den nächsten drei Nächten kühlt es dementsprechend sehr kräftig auf Temperaturen von minus fünf bis minus zwölf Grad ab.

Ende des Zitterns am Donnerstag in Sicht

Ab Donnerstag klettern die Temperaturen auf den Thermometern aber wieder nach oben und bis Samstag bestimmen das Wetter dann feuchtere Luftmassen. Es bleibt weiterhin trocken aber wechselnd bewölkt. Die Tagestemperaturen liegen dann höchstens bei elf Grad und nächtliche Tieftemperaturen bei null Grad.

Die Wetterprognose der USA sah vor einigen Tagen noch nach düsteren Aussichten aus. Was es mit dem sogenannten "Beast from the East" auf sich hat, können sie in diesem Artikel nachlesen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren