Franken
Wetterprognose

Frankenwetter: Der Frühling ist wieder zurück

Warm und trocken - laut dem Wetterexperten Stefan Ochs kommt jetzt der Frühling. Allerdings birgt das Wetter auch Gefahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem Kälteeinbruch am vergangenen Wochenende kommt jetzt der Frühling. Symbolbild: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Nach dem Kälteeinbruch am vergangenen Wochenende kommt jetzt der Frühling. Symbolbild: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Nach der Kälte kommt jetzt der Frühling. Das zeigen die Prognosen vom Herzogenauracher Wetterexperten Stefan Ochs. Mindestens bis Ostermontag soll es in Franken niederschlagsfrei bleiben. Allerdings frischt der Wind auf.

Windig, aber warm

"Ein paar lockere Wolkenfelder könnten sich am Mittwoch und Donnerstag zeigen, ansonsten ist es heiter oder sogar wolkenlos", sagt Stefan Ochs, auch bekannt als "Wetterochs". Der schwache bis mäßige und vor allem tagsüber in Böen auch frische bis starke Wind weht aus Ost.

Die Temperaturen sollen laut dem Fachmann täglich steigen: "Die Höchsttemperaturen steigen von 16 Grad am Montag auf 20 Grad am Donnerstag und ab Karfreitag erreichen wir dann sogar 23 Grad."

Einen kurzen Kälteeinbruch gibt es dennoch: In der Nacht zum Mittwoch soll ein letztes Mal Bodenfrost auftreten. Danach bleibe es frostfrei.

Waldbrandgefahr

Die Trockenheit und Wärme birgt jedoch auch Risiken. Es herrsche Brandgefahr in Wald und Flur. "Normalerweise entspannt sich die Lage durch das Austreiben der Vegetation, weil das frische Grün viel Feuchtigkeit enthält", erklärt Ochs. Aktuell kompensieren die hohe Verdunstung und die trockenen Böden diesen Effekt. Das heißt laut dem Wetterochs: "Das frische Grün verhindert nur eine Verschlimmerung der Lage."

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Endlich Frühling? Das ist der Wetterausblick der Meteorologen für Franken



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren