Coburg
Fahrplanwechsel

Fahrplanwechsel 2019 in Franken: Mehr Züge halten öfter

Am 9. Dezember werden in der gesamten Europäischen Union die Fahrpläne umgestellt. Dies wirkt sich auch auf etliche Verbindungen in Franken aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Laut Bahn verbessert der neue Winterfahrplan das Angebot in Franken ab dem 9. Dezember. Stephan Großmann
Laut Bahn verbessert der neue Winterfahrplan das Angebot in Franken ab dem 9. Dezember. Stephan Großmann

Die wichtigsten Neuerungen des neuen Fahrplans haben wir hier zusammengestellt. Alle Änderungen aus allen Regionen gibt es auch hier nachzulesen.

Main-Saale-Express

Die Linien des Regionalexpress Hof-Bayreuth-Nürnberg und Hof-Lichtenfels-Bamberg verkehren in separaten Fahrlagen ab Hof anstelle der vereinigten Führung bis Marktschorgast. Dadurch werden Schwarzenbach (Saale) und Hochstadt-Marktzeuln zweistündlich bedient. Durch die Fahrzeitverkürzung zwischen Hof und Bamberg sind neue ICE-Anschlüsse in Bamberg erreichbar. Der RE von Bayreuth/Hof nach Lichtenfels hält alle zwei Stunden in Untersteinach. In Trebgast und Mainleus entfallen einzelne Halte.

Franken-Thüringen-Express

Alle zwei Stunden verkehrt der Franken-Thüringen-Express künftig umsteigefrei bis Leipzig. Dazu gibt es stündliche RE-Direktverbindungen für die Regionen Saalfeld/Kronach in die Metropolregion Nürnberg. Werktags wird es entlang der Expresslinie zwischen Nürnberg und Erfurt 19 statt bisher 17 Verbindungen geben. Der RE-Fahrplan Nürnberg-Coburg wird wegen veränderter ICE-Fahrzeiten in Coburg angepasst. Neu ist ein weiterer RE Bamberg-Coburg. Der zweite Regionalexpress von Bayreuth nach Nürnberg wird von 6.05 auf 5.51 Uhr vorgezogen, um in Nürnberg (Ankunft dann 6.51 Uhr) ICE-Anschlüsse in Richtung München, Berlin und Frankfurt zu erreichen.

Fernverkehr

In Coburg gibt es samstagmorgens und -abends neue ICE-Fahrten nach Berlin. Ab Ende 2019 plant die DB eine Ausweitung der ICE-Halte in Coburg auf 53 ICE-Halte pro Woche (derzeit 38).Bamberg hat sich als wichtiger ICE-Halt etabliert. Ab Dezember werden dort fünf weitere Halte am Tag realisiert. Im Saaletal wird der via Kronach und Lichtenfels fahrende Intercity Leipzig-Karlsruhe und retour im Fahrplan 2019 auf neue moderne Intercity 2-Züge umgestellt.

Infrastruktur und S-Bahn

Die S1 von Nürnberg nach Bamberg bedient Forchheim wieder wie im Fahrplan 2017 zur halben Stunde. Zwischen Baiersdorf und Forchheim werden zwei zusätzliche Streckengleise in Betrieb genommen, so dass auch dieser Abschnitt viergleisig befahrbar ist. Zudem sollen in Coburg und Forchheim der barrierefreie Ausbau abgeschlossen werden.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren