Franken
Öffentlicher Nahverkehr

Deshalb steigen die VGN-Tickets 2019 - die neuen Preise im Überblick

2019 steigen die Preise für VGN-Tickets wieder. Doch warum wird Bahnfahren in Franken eigentlich teurer? Alle neuen Ticketpreise im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten

Darum steigen die VGN-Ticketpreise:

Bahnfahren in der Region wird ab dem 1. Januar 2019 teurer. Wie der Verkehrsverbund zuletzt bekannt gab, steigt der Preis des Tagestickets Plus in den Preisstufen C und D um 20 Cent. Das Tagesticket kostet somit bald 20,30 Euro statt bisher 19,70 Euro. Ebenfalls teurer wird das Monatsticket: Dieses lag bisher bei einem Preis von 88,90 Euro und kostet in Zukunft 90,90 Euro.

Bahnfahren in Franken: VGN-Preise werden erhöht

Aber warum steigen die VGN-Preise eigentlich? Der Verkehrsverbund rechtfertigt sich wie folgt: "Die Preisanpassung ist notwendig, um die um­fang­reichen Verkehrs- und Serviceleistungen bei kontinuierlich steigenden Kosten weiterhin anbieten und ausbauen zu können." Des weiteren verzeichnet der VGN steigende Kosten in diversen Bereichen: Den stärksten Kostenanstieg gibt es im Bereich "Aufwendungen für Dieselkraftstoff und Gas" mit 3,8 Prozent. Auch die Kosten fürs Personal sind gestiegen - um 3,1 Prozent.

VGN: Die neuen Preise im Überblick

Einzelfahrkarten:

 

  • Preisstufe A (Nürnberg-Fürth-Stein): Erwachsene 3,20 Euro (bisher 3,10 Euro), Kinder 1,60 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe B (Fürth): Erwachsene 2,60 Euro (bisher 2,50 Euro), Kind 2,30 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe C (Erlangen): Erwachsene 2,40 Euro (bisher 2,30 Euro), Kind 1,20 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe D (Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Neumarkt, Schwabach): Erwachsene 2 Euro (bisher 1,90 Euro), Kind 1 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe F (Dinkelsbühl, Feuchtwangen, Gunzenhausen, Hersbruck, Herzogenaurach, Hirschaid, Lauf, Lichtenfels, Rothenburg, Treuchtlingen, Weißenburg): Erwachsene 1,30 Euro (keine Veränderung), Kind 0,70 Euro (bisher 0,60 Euro)
  • Preisstufe K (Nürnberg, Fürth): Erwachsene 1,70 Euro (bisher 1,60 Euro), Kind 0,80 Euro (keine Veränderung)

 

TagesTicket Plus:

 

  • Preisstufe A (Nürnberg-Fürth-Stein): 12,30 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe B (Fürth): 8,70 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe C (Erlangen): 7,80 Euro (bisher 7,60 Euro)
  • Preisstufe D (Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Neumarkt, Schwabach): 7,20 Euro (bisher 7 Euro)
  • Preisstufe F (Dinkelsbühl, Feuchtwangen, Gunzenhausen, Hersbruck, Herzogenaurach, Hirschaid, Lauf, Lichtenfels, Rothenburg, Treuchtlingen, Weißenburg): 4,70 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe 10 (Gesamtraum): 20,30 Euro (bisher 19,70 Euro)

 

4-er Tickets - Sparmöglichkeit:

Die Rabatte der 4-er Tickets gibt es auch auf die Einzelfahrt mit dem HandyTicket des VGN:

 

  • Preisstufe A (Nürnberg-Fürth-Stein): 11 Euro (keine Veränderung), 2,75 Euro pro Fahrt
  • Preisstufe B (Fürth): 9 Euro, 2,25 Euro pro Fahrt (keine Veränderung)
  • Preisstufe C (Erlangen): 8,20 Euro (bisher 8,10 Euro), 2,05 Euro pro Fahrt
  • Preisstufe D (Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Neumarkt, Schwabach): 6,80 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe F (Dinkelsbühl, Feuchtwangen, Gunzenhausen, Hersbruck, Herzogenaurach, Hirschaid, Lauf, Lichtenfels, Rothenburg, Treuchtlingen, Weißenburg): 5 Euro (keine Veränderung)
  • Preisstufe 1: 6,80 Euro (keine Veränderung)

 

Auch interessant: Kostenloser Nahverkehr - Bekommt auch Bamberg Null-Euro-Busse am Samstag?

31-Tage-MobiCard:

  • Preisstufe A (Nürnberg-Fürth-Stein): 90,90 Euro (bisher 88,90 Euro)

 

9-Uhr-JahresAbo:

 

  • Preisstufe A (Nürnberg-Fürth-Stein): 37,90 Euro (bisher 37 Euro)
  • Preisstufe B (Fürth): 26 Euro(keine Veränderung)

 

Jetzt zuschlagen:Lidl Bahnticket: 2 Bahnfahrten durch Deutschland zum Hammerpreis - auch im ICE



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren