Münchberg
Kuriose Polizeimeldung

Polizei blitzt Regionalzug in Münchberg - mit 93 Stundenkilometer innerorts

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als ihnen dieses Foto auf dem Blitzer angezeigt wurde: Ein Regionalzug wurde im oberfränkischen Münchberg (Landkreis Hof) geblitzt. Wie kann das passieren? Die Polizei Oberfranken klärt auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Zug auf einem Blitzerfoto. So passiert im oberfränkischen Münchberg. Foto: Polizeipräsidium Oberfranken/dpa
Ein Zug auf einem Blitzerfoto. So passiert im oberfränkischen Münchberg. Foto: Polizeipräsidium Oberfranken/dpa

Einen Regionalzug hat die Polizei im oberfränkischen Münchberg (Landkreis Hof) geblitzt - aus Versehen. Der Zug rauschte mit 93 Stundenkilometern an der Stelle vorbei, wo Autofahrer maximal Tempo 50 fahren dürfen. Kein Zug, aber eine Ente wurde in unserem Nachbarland Schweiz geblitzt. Und das ganze zweimal!

Blitzer parallel zur Straße aufgestellt

Ein Beamter hatte das Messgerät dort aufgestellt und die parallel zur Straße verlaufende Bahnstrecke nicht bedacht, wie ein Sprecher am Freitag erklärte. Das zwei Wochen alte Blitzerfoto hat die Polizei nun in dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht.

Übrigens: Hier blitzt die Polizei Autofahrer in Oberfranken in dieser Woche.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren