Igensdorf
Unglück

Landkreis Forchheim: 63-jähriger Radfahrer wird von Auto erfasst und stirbt vor den Augen seiner Frau

Im Landkreis Forchheim ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-Jähriger wurde von einem Autofahrer auf dem Fahrrad erfasst und mitgeschleift. Die Ehefrau des Toten fuhr zum Unfallzeitpunkt hinter ihrem Mann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem tödlichen Verkehrsunfall ist die Straße vor Unterrüsselbach (Landkreis Forchheim) gesperrt.  Foto: Petra Malbrich
Nach einem tödlichen Verkehrsunfall ist die Straße vor Unterrüsselbach (Landkreis Forchheim) gesperrt. Foto: Petra Malbrich
+4 Bilder

Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Dienstagnachmittag bei Igensdorf (Landkreis Forchheim) gekommen.

Der 63-jährige Radfahrer und seine Ehefrau waren um 13.10 Uhr mit den Fahrrädern auf der Kreisstraße von der Bundesstraße B2 in Richtung des Ortsteils Unterrüsselbach unterwegs. Etwa 200 Metern vor dem Ortseingang Unterrüsselbach überholte ein 48 Jahre alter Mann mit seinem Skoda zunächst die Frau, die mit ihrem Rad hinter ihrem Mann am Straßenrand fuhr.

Unfall in Forchheim: Radfahrer übersehen

Aus noch ungeklärter Ursache übersah der Autofahrer den 63-Jährigen, erfasste ihn mit seinem Wagen und schleifte den Mann ein Stück mit, teilt die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberfranken mit.

Ein alarmierter Notarzt konnte dem Schwerstverletzten trotz aller Bemühungen nicht mehr helfen, er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Zwei Notfallseelsorger kümmerten sich um die um Ehefrau und weitere Angehörige. Der Autofahrer aus dem Landkreis Forchheim erlitt einen Schock und wurde vom Notarzt betreut.

Unfallursache noch nicht geklärt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstütze die Beamten der Polizei Ebermannstadt bei der Klärung der Unfallursache.

Straße weiterhin gesperrt

Feuerwehrkräfte sind für die Sperrung und Reinigung der Straße im Einsatz. Derzeit ist die Kreisstraße für die noch andauernde Verkehrsunfallaufnahme gesperrt. (Stand: 15.30 Uhr)



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.