Igensdorf
Unfall

Kreis Forchheim: Unfall mit einem Motorradfahrer auf der B2 in Igensdorf

Beim Linksabbiegen übersah eine Pkw Fahrerin das von Nürnberg Richtung Weißenohe kommende Motorrad. Leicht verletzt wurde der Motorradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 20 000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Linksabbiegen übersah eine Pkw Fahrerin das von Nürnberg Richtung Weißenohe kommende Motorrad. Leicht verletzt wurde der Motorradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 20 000 Euro. Foto: Petra Malbrich
Beim Linksabbiegen übersah eine Pkw Fahrerin das von Nürnberg Richtung Weißenohe kommende Motorrad. Leicht verletzt wurde der Motorradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 20 000 Euro. Foto: Petra Malbrich
Gegen zehn Uhr am Samstagvormittag hat sich ein Unfall auf der B2 in Igensdorf, in Höhe der Apotheke und des B2 - Ladens ereignet. Beteiligt waren eine 36-jährige PKW Fahrerin (Chevrolet Spark) und ein 54-jähriger Motorradfahrer (Goldwing). Dieser wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Nürnberger Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt schätzungsweise 20 000 Euro. Der Verkehr wurde von Zeugen, die auch erste Hilfe leisteten, geregelt.

Die 36-jährige PKW Fahrerin (Chevrolet Spark) war auf der B2 von Richtung Weißenohe kommend Richtung Nürnberg unterwegs. "Beim Linksabbiegen in eine Nebenstraße hatte sie den aus Richtung Nürnberg kommenden 54-jährigen Motorradfahrer übersehen", sagt Frank Krasser, der Beamte von der Polizeiinspektion Ebermannstadt, vor Ort.

Die Nebenstraße führte zu den Kundenparkplätzen der Geschäfte, die links von der B2 sind. Eine der Zeuginnen wollte auf diesem Kundenparkplatz der Geschäfte gerade ihre Ware einladen, als sie einen lauten Aufprall hörte. Im selben Moment flog ein Blechteil in ihre Richtung und Splitterteile trafen sie am Arm. Als sie sich umdrehte, sah sie den Motorradfahrer über seine Maschine fliegen.

"Nach ersten Kenntnissen ist der Motorradfahrer glücklicherweise nur leicht verletz", informierte Krasser. Der Fahrer war ansprechbar und wurde mit einer Fleischwunde am Unterarm in ein Nürnberger Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin hatte keine Verletzungen. Beide sind alleine unterwegs gewesen. Zeugen, die den Unfall gesehen hatten, leisteten erste Hilfe und regelten auch den Verkehr: Die Straße war teils nur einseitig befahrbar, bis mit Hilfe von Zeugen die Fahrzeuge aus der Straße geschoben werden konnten.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.