Wiesenttal
Motorradunfall

Zwei Schwerverletzte im Kreis Forchheim: Motorradfahrer übersieht Auto beim Überholen

Biker-Unfall in Oberfranken: Beim Überholen übersah ein Motorradfahrer ein entgegenkommendes Cabrio, weshalb das Kraftrad die Seite des Autos schrammte. Der Motorradfahrer und seine Mitfahrerin wurden schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Maschine zeigt kaum Schäden, Fahrer und Mitfahrerin wurde beim Unfall im Kreis Forchheim allerdings schwer verletzt.Foto: News 5 / Merzbach
Die Maschine zeigt kaum Schäden, Fahrer und Mitfahrerin wurde beim Unfall im Kreis Forchheim allerdings schwer verletzt.Foto: News 5 / Merzbach

Biker-Unfall in Oberfranken: Am späten Samstagnachmittag, 30.03.2019, ist es im Landkreis Forchheim zu einem schweren Motorradunfall gekommen: Ein 32-jähriger Forchheimer war mit seiner 29-jährigen Mitfahrerin auf seinem Motorrad von Oberfellendorf in Richtung Streitberg unterwegs.

Beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeuges übersah der Motorradfahrer ein entgegenkommendes Cabrio eines 62-jährigen Forchheimers, weshalb es trotz Ausweichversuches zu einer heftigen seitlichen Berührung der Unfallbeteiligten kam.

Mit Rettungshubschrauber in verschiedene Kliniken

Hierbei wurden das Motorrad durch Hindernis zu Fall gebracht, wobei sich die Fahrer und Mitfahrerin schwer verletzten. Die Beifahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht werden, der Motorradlenker kam ins Klinikum Bamberg. Kurz zuvor passierte wenige Kilometer entfernt ebenfalls ein Motorradunfall: Dabei kam ein 55-Jähriger ums Leben.

Der Fahrer des Cabrios, dessen Fahrzeug auf der ganzen linken Fahrzeugseite aufgerissen wurde, blieb unverletzt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr zum Nachteil seiner Beifahrerin wurde gegen den Motorradfahrer eingeleitet. Die Fahrbahn konnte nach zweistündiger Unfallaufnahme wieder freigegeben werden.

Bereits am vergangenen Wochenende kam es zu viele Unfällen - allein drei Tote gab es bei Motorradunfällen in Bayern

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.