Ebermannstadt
Frau verletzt

Kreis Forchheim: Fahranfänger verliert Kontrolle bei Angeberstart und erfasst Fußgängerin (18)

Ein junger Fahranfänger hat bei einem Fahrmanöver in Ebermannstadt die Kontrolle über sein Auto verloren. Der 19-Jährige erfasste eine Fußgängerin. Die 18-Jährige wurde nicht unerheblich verletzt, wie die Polizei mitteilt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem so genannten Kavalierstart überschätze der 19-Jährige in Ebermannstadt wohl sein fahrerisches Können. Symbolfoto: Pixabay
Bei einem so genannten Kavalierstart überschätze der 19-Jährige in Ebermannstadt wohl sein fahrerisches Können. Symbolfoto: Pixabay
Dienstagnacht hatte ein 19-jähriger Fahranfänger in Ebermannstadt (Kreis Forchheim) sein fahrerisches Können offenbar weit überschätzt, als er bei einem so genannten Kavalierstart auf einem Parkplatz "Am oberen Tor" die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und eine 18-jährige Fußgängerin erfasste. Diese wurde dabei nicht unerheblich verletzt, wie die Polizei berichtet.

Die aufnehmenden Beamten stellten zudem deutlichen Alkoholeinfluss bei dem jungen Fahrer fest, so dass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt.


Ein "Kavalierstart" (auch Angeberstart) ist ein besonders schneller und auffälliger Start eines Fahrzeuges, etwa mit durchdrehenden oder quietschenden Reifen.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.