Hiltpoltstein
Unglück

Maurer (40) stürzt sieben Meter in die Tiefe: Schweres Unglück an fränkischer Grundschule

An einer fränkischen Grundschule hat sich ein Handwerker schwer verletzt. Er stürzte von einem Gerüst sieben Meter in die Tiefe.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schwerer Arbeitsunfall an fränkischer Grundschule: Am Dienstagmittag (8. Oktober 2019) hat sich ein Unglück im oberfränkische Hiltpoltstein (Kreis Forchheim) ereignet. Informationen der Polizei zufolge, stürzte dabei ein 40-jähriger Maurer von einem Gerüst im Treppenhaus einer Grundschule. Er war dort mit Verputzarbeiten beschäftigt.

Arbeitsunfall in Hiltpoltstein: Rettungshubschrauber landet an Grundschule

Kollegen fanden den Mann blutend auf dem Boden des Kellergeschosses liegend. Er stürzte circa sieben Meter in die Tiefe. Ein alarmierter Notarzt versorgte ihn. Der 40-Jährige wurde schließlich durch einen Rettungshubschrauber ins Bamberger Klinikum geflogen.

Anfang September hat sich in der Fränkischen Schweiz ebenfalls ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Kollegen retteten einen schwer verletzten 26-Jährigen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.