Ein junger Radfahrer ist bei einem Unfall in Forchheim verletzt worden. Wie sich herausstellte, stand der 17-Jährige unter Drogeneinfluss.

Am Freitagnachmittag wollte ein 17-jähriger Radfahrer mit seinem Fahrrad von der Sudetenstraße nach rechts in die Hans-Räbel-Straße einbiegen. Hierbei übersah er laut Polizeiangaben den von links kommenden vorfahrtsberechtigten VW-Bus einer 32-Jährigen. Als er infolge des Zusammenstoßes zu Boden kam und sich dabei leicht verletzte, musste er durch ein hinzugerufenes BRK-Fahrzeug in das Forchheimer Klinikum gebracht werden.

Dort stellte sich heraus, dass der junge Fahrradfahrer offenbar unter Drogeneinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Sollte sich im Rahmen einer Untersuchung des Blutes der Verdacht einer Drogenfahrt bestätigen, wird der junge Mann wohl mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen müssen.

Mehr Nachrichten aus Forchheim