Forchheim
Unfall

Forchheim: 79-Jähriger bricht hinterm Steuer zusammen und stirbt im Auto

Ein 79 Jahre alter Mann ist in Forchheim hinter dem Steuer seines Wagens kollabiert und gestorben. Reanimationsmaßnahmen verliefen ergebnislos.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 79 Jahre alter Mann ist in Forchheim hinter dem Steuer seines Wagens kollabiert und gestorben. Reanimationsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Ein 79 Jahre alter Mann ist in Forchheim hinter dem Steuer seines Wagens kollabiert und gestorben. Reanimationsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Ein 79-jähriger Autofahrer starb am Dienstagmittag in Forchheim, nachdem er offenbar unter gesundheitlichen Probleme gelitten und die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte.

Der Senior fuhr gegen 11.45 Uhr mit seinem Mercedes von dem Parkplatz eines Renovierungs-Discounters nach links stadtauswärts auf die Äußere Nürnberger Straße. Gleich darauf geriet der Wagen rechts ins Bankett, fuhr über einen Grünstreifen und stieß schließlich gegen den Betonpfeiler einer Schilderbrücke. Zeugen leisteten dem Fahrer sogleich Erste Hilfe, aber auch die Reanimationsmaßnahmen des rasch eingetroffenen Notarztes waren letztendlich vergebens.

Der 79-Jährige aus dem Landkreis Forchheim starb noch an der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 6000 Euro.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.