Doos
Unfall

Vier Verletzte im Kreis Forchheim: Auto überschlägt sich bei Doos

An der Landkreisgrenze zwischen Muggendorf und Doos stießen am Mittwochnachmittag zwei Autos frontal aufeinander. Vier Personen wurden verletzt, darunter ein zweijähriges Mädchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kreuzung am Dooser Berg ist übersichtlich. Dennoch ereignen sich häufig Unfälle. Jetzt soll hier ein Kreisverkehr gebaut werden.  Foto: J. Hofbauer
Die Kreuzung am Dooser Berg ist übersichtlich. Dennoch ereignen sich häufig Unfälle. Jetzt soll hier ein Kreisverkehr gebaut werden. Foto: J. Hofbauer
Die Kreuzung am Dooser Berg ist nicht gerade unübersichtlich. Trotzdem kam es am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr, dort wo die Kreisstraße Fo 35 auf die Fo 39 trifft, zu einem Verkehrsunfall. Die Bilanz: Vier leicht Verletzte und ein Sachschaden von rund 30.000 Euro.

Zunächst hatte der 69-jährige Fahrer, der aus Richtung Doos kam, mit seinem Fahrzeug vorschriftsmäßig am Stopp-Schild angehalten. Deshalb war die 27-jährige Frau, die mit ihrer zweijährigen Tochter von Engelhardsberg kommend in Richtung Oberfellendorf unterwegs war, davon ausgegangen, dass der Autofahrer ihr die Vorfahrt gewähren würde.

Als dann aber der Senior plötzlich losfuhr, krachten beide Fahrzeuge frontal ineinander. Während der blaue Ford Ulysse verbeult in der Kreuzung liegen blieb, machte das Fahrzeug des Unfallverursachers einen Salto und blieb auf dem Dach liegen.
Vorsorglich wurden die Unfallbeteiligten in die Krankenhäuser nach Forchheim und Bayreuth gebracht. Notarzt und Rettungssanitäter waren am Unfallort. Die Wracks wurden von einem Abschleppdienst geborgen.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.