Forchheim
Ermittlungen

Strafverfahren wegen Facebook-Fake-Profils eingeleitet

AFD-Politiker Dominik Pflaum stellte Strafanzeige gegen Unbekannt, weil ein Facebook-Profil mit seinem Namen und seinem Bild erstellt wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Screenshot: Dominik Pflaum
Screenshot: Dominik Pflaum

Es war im April, als die Meldung durchs Netz geisterte, der AFD-Direktkandidat für Forchheim, Dominik Pflaum, würde auf seinem Facebook-Profil rechte Parolen verbreiten. Dominik Pflaum hingegen betonte, das Profil sei nicht von ihm angelegt und auch nicht von ihm gepflegt worden. Es handele sich um ein so genanntes "Fake-Profil".

Beweise gesammelt

Das zum Zwecke der Diskreditierung von Dominik Pflaum erstellte Profil hatte teilweise auch volksverhetzende Inhalte gepostet. Screenshots wurden daraufhin erstellt, so dass Dominik Pflaum Beweise hat, auch wenn das Profil mittlerweile gelöscht ist. Im Juli erstatte der AFD-Politiker Anzeige.

Anzeige erstattet

Wie Pflaum erzählt, sei er selbst zu diesem Zeitpunkt gar nicht bei Facebook angemeldet gewesen. Deshalb sei zuerst auch niemandem aufgefallen, dass es nicht er selbst sei, schließlich habe es keine zwei Profile gegeben.

Nun, so teilt Pflaum in einer Pressemitteilung mit, habe die Staatsanwaltschaft Bamberg ein Strafverfahren gegen ein Mitglied der SPD eingeleitet, der dieses Profil erstellt und die Nachrichten darauf ins Netz gestellt haben soll. Laut Pflaum habe man die IP-Adresse dem Mann aus dem Landkreis Forchheim zuschreiben können.

Die Staatsanwaltschaft in Bamberg bestätigt auf Nachfrage des Fränkischen Tags, dass ein "Verfahren wegen Fälschung beweiserheblicher Daten" geführt werde. Das Verfahren sei allerdings noch nicht abgeschlossen, weswegen noch nicht mehr dazu gesagt werden könne.

Im Gespräch mit dem Fränkischen Tag distanziert sich die SPD deutlich von der Tat. Es sei die Tat einer Privatperson gewesen. Zudem habe der mutmaßliche Täter aktuell kein Amt in der Partei, sei lediglich Mitglied.

Weitere Schritte denkbar

Dominik Pflaum sowie die Kreisverband der AFD Forchheim halten es sich offen, nun weitere rechtliche Schritte in die Wege zu leiten. Diese werden nach Angaben Pflaums gerade geprüft.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren