Ebermannstadt
Fußball

Stickerstars werden geboren

Der TSV Ebermannstadt präsentiert am Samstag, 17. März, seine Sticker-Stars. Fans können die Fotos von 19 Mannschaften in einem Album sammeln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab Samstag können Fans des TSV Ebermannstadt die Sticker aller 19 Mannschaften des Vereins sammeln.  Josef Hofbauer
Ab Samstag können Fans des TSV Ebermannstadt die Sticker aller 19 Mannschaften des Vereins sammeln. Josef Hofbauer
Sticker üben auf Kinder eine schier magische Anziehung aus. Das weiß Andrea Hutzler, die Frau von Fußballtrainer Michael Hutzler, nur allzu gut. Schließlich hat sie mit ihren Kindern selbst bei den Fußball-Weltmeisterschaften Panini-Bilder gesammelt. Ihr ist es zu verdanken, dass für Mitglieder des TSV Ebermannstadt Kindheitsträume in Erfüllung gehen. Sticker-Stars werden geboren. Ab Samstag, 17. März sind das Sammelalbum und mehr als 400 Sticker mit allen Fußballern und Fußballerinnen des TSV Ebermannstadt zu haben.

Das Sticker-Projekt des TSV wird vor großer Kulisse eröffnet. Zum Auftakt ist für Samstag ab 10 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in Ebermannstadt eine große Eröffnungsparty geplant. Vereinsvorsitzender Norbert Schleicher, Fußball-Abteilungsleiter Stefan Nützel, Jugendleiter Franz Bezold, Schriftführerin Carola Kohlbauer-Bäumler und natürlich Andrea Hutzler präsentieren und verkaufen das Stickeralbum und die Bilder-Packs, die ausschließlich im Rewe-Markt angeboten werden. Unter den Spielern des ersten Sticker-Pakets wird ein Album verlost und wer beim Torwandschießen trifft, kann ein Päckchen Sticker gratis ergattern. Die Spieler der Ersten Mannschaft geben Autogramme und natürlich können vor Ort die ersten Sammelbilder gekauft und getauscht werden.

"In unserem Verein sind bereits alle im Sammelfieber", erzählt Andrea Hutzler. "Eine tolle Sache" findet sie, denn der TSV ist die erste Mannschaft im Landkreis Forchheim, die an der Aktion Sticker-Stars teilnimmt. "Das Projekt ist ein großer Erfolg für unseren Verein, denn es stärkt nachhaltig die Kommunikation, den Teamgeist und die Identifikation mit dem TSV Ebermannstadt", unterstreicht Andrea Hutzler. Aufmerksam wurde sie auf dieses Projekt durch den Verein Eintracht Bamberg, den ihr Mann zurzeit trainiert. Weil die Sache dort so toll angekommen ist, schlug sie dem Vorstand des TSV im vergangenen September vor, sich für die Aktion zu bewerben - mit Erfolg.

Dann begann für die Kassiererin des TSV Ebermannstadt, Franz Bezold und Markus Nikolei die Arbeit. "Es war eine zeitaufwendige Herausforderung, die Namenslisten unserer 19 (!) Fußballteams zu erstellen und die Fototermine mit den Spielern zu organisieren", bekennt Andrea Hutzler. Außerdem musste sie bei dem einen oder anderen einiges an Überzeugungsarbeit leisten, um sich ablichten zu lassen.

Mit Mandy Krasser aus Engelhardsberg gelang es ihr, eine Profi-Fotografin aus den eigenen Reihen zu engagieren. Es gab vier Fototermine. Außerdem wurden die Bilder zum Teil noch retuschiert. "Jeder will ja schön ausschauen auf den Stickern", erklärt Andrea Hutzler, die für das Album auch Mannschaftsfotos organisiert hat.

Sie gesteht: "Wir sind bereits im Sammelfieber. Alle, die ich kenne, können es kaum noch erwarten, bis sie zum ersten Mal das Sammelalbum in Händen halten und die ersten Fotos einkleben." Das Album bekommen nämlich auch die TSV-Vorstandsmitglieder erst am Samstag ausgehändigt. So ist die Vorfreude riesig. Wie die Bilder aussehen, davon erhalten die TSV Fans einen kleinen Vorgeschmack am Eingang zum Sportheim. Dort haben die Verantwortlichen ein Transparent postiert, das für die Stickerstars-Auftaktveranstaltung am Samstag wirbt.

Sammelbilder und Alben werden exklusiv im Rewe-Markt in Ebermannstadt verkauft, denn Geschäftsinhaber Hannes Meyer hat sich als Sponsor für die Aktion zur Verfügung gestellt. Fünf Fotos kosten 80 Cent, das Sammelalbum sechs Euro.

"Ich möchte, dass jeder sein Sammelalbum voll bekommt", betont Andrea Hutzler. Deshalb sei mit dem Unternehmen Stickerstars auch vereinbart worden, dass es keine extrem seltenen Bilder geben soll. Alle Spielerfotos seien in gleicher Anzahl auf die Sammel-Packungen verteilt. Damit keine Lücken in den Alben entstehen, sind bereits drei Termine für Tauschbörsen fest vereinbart. Die Termine werden über die Plattformen bekannt gegeben. Auch bei den Heimspielen des TSV können Bilder getauscht werden. Die Aktion läuft bis 26. Mai.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren