Ebermannstadt
Sammelalben

Stickerstars aus Ebermannstadt: "Kick off" war ein voller Erfolg

Der Verkaufstart der Sammelhefte für die TSV-Ebermannstadt-Stickerstars-Aktion war gut besucht. Rund 200 Besucher kamen trotz der kalten Temperaturen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leon Hölz (10) und Linus Zimmer (10) haben die ersten gesammelten Bilder von TSV-Ebermannstadt-Mitglieder in ihre neuen "Stickerstars"-Alben geklebt. Foto: Andreas Hofbauer
Leon Hölz (10) und Linus Zimmer (10) haben die ersten gesammelten Bilder von TSV-Ebermannstadt-Mitglieder in ihre neuen "Stickerstars"-Alben geklebt. Foto: Andreas Hofbauer
+10 Bilder
Voller Vorfreude reißt der elfjährige Ben Schnitzerlein sein erstes Sticker-Set der "Stickerstars" des TSV Ebermannstadt auf. Seine Augen leuchten, als er das Sammelheft im Din A4-Format zum ersten Mal in Händen halten darf. Kurz nach 10 Uhr hatte der Verkauf des Sammelheftes und der Sticker-Packs in einem aufgebauten Zelt vor dem Rewe Markt in Ebermannstadt begonnen. Zahlreiche Besucher, interessierte und Eltern, sowie einige Mitglieder des TSV, konnten den Start kaum mehr erwarten - den Start des Albums, des Sammelns und des Tauschens.

Es soll "ein Album Für die Ewigkeit" werden, formulierte Andrea Hutzler, als sie das Album präsentierte. So sollen sich die Teilnehmer ein Leben lang an die Aktion "Stickerstars" die am Samstag vor dem Rewe-Einkaufsmarkt in Ebermannstadt gestartet ist, erinnern. Das wünscht sich zumindest Andrea Hutzler. Sie ist gemeinsam mit dem Jugendleiter des TSV Ebermannstadt Franz Bezold, Schriftführerin Carola Bäumler-Kohlbauer und dem Betreuer der C-Jugend, Markus Nicolei für die Aktion verantwortlich.

Auch Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) freute sich sehr über die Aktion. "Bei diesem Album musste ich an meine Freundin denken", erzählte sie. "Sie erzählt immer von einem kleinen Koffer, den sie irgendwann mit ins Altersheim nehmen möchte. Und dieses Album, würde sie garantiert einpacken", zeigte sich Meyer überzeugt.


411 Bildchen bis zum vollen Album

Die Sammelalben waren aber vor allem für die jüngeren Teilnehmer ein echtes Erlebnis. "Ich werde bei jeder Tauschbörse, und jedem Heimspiel sein, um mein Album voll zu bekommen", bekundete der 10-jährige Leon Hölzl. Auch Linus Zimmer (10) will versuchen sein Album möglichst schnell voll zu bekommen. "Auch wenn ich das vermutlich nicht ganz schaffen werde", meinte er, denn immerhin gilt es, 411 Bildchen zu sammeln. Beide werden aber auch in Zukunft immer mal wieder neue Sticker kaufen. "Alleine schon, um gut auf die Tauschbörsen vorbereitet zu sein", schmunzelt Linus.

Trotz der kalten Temperaturen war der "Kick off", sehr gut besucht. "Fantastisch, dass so viele Menschen trotz des miesen Wetter gekommen sind", freute sich Jugendleiter Franz Bezold. Auch das Torwandschießen, und die in Aussicht gestellten kostenlosen Sticker-Packungen waren ein echtes Highlight des Samstagmorgens. Ungefähr 1000 Packungen konnten bei der Auftaktveranstaltung bereits abgesetzt werden. Rund 200 Besucher hatten an der Präsentation der Aktion Stickerstars in Ebermannstadt teilgenommen. "Wir freuen uns alle sehr, dass es so gut geklappt hat" betonte Andreas Hutzler".

Ben Schnitzerlein hat mittlerweile auch die ersten Sticker eingeklebt, und sogar sich selbst gezogen. "Er hat die Nummer 133", freut sich seine Mutter Anja Schnitzerlein. Durch die Aktion habe Sie nun die ideale Belohnung für ihren Sohn. "Er bekommt auf jeden Fall zu Ostern Sticker. Und auch sonst, wenn er gute Noten bekommt. Das bietet sich einfach an", erklärte sie. Ein Beispiel, dem andere Mitglieder des TSV Ebermannstadt folgen werden.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren