Thurn
Laufsport

Schnelle Beine unter der Schwebebahn in Thurn

Für ein paar Stunden war der Erlebnispark Schloss Thurn in Händen der Sportler. Achterbahn und Westernschau liefen aber parallel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jan Pluta gewann vor Clemens Gundermann (v. li.) den Hobbylauf. Markus Unsleber (Nr. 88) siegte im Halbmarathon, Michael Dorn (2. v. re.) wurde Dritter.  Andreas Klupp
Jan Pluta gewann vor Clemens Gundermann (v. li.) den Hobbylauf. Markus Unsleber (Nr. 88) siegte im Halbmarathon, Michael Dorn (2. v. re.) wurde Dritter. Andreas Klupp
+17 Bilder

Dass der Streckenrekord fiel, war kein große Überraschung, schließlich ist die Route beim Herbstlauf Schloss Thurn erst seit vergangenem Jahr neu. Der Sieger des Halbmarathons unterbot die Zeit von 2018 aber um fast fünf Minuten. Markus Unsleber vom TV Hammelburg benötigte für die 21 Kilometer 1:15:31 Stunde. Hinter dem Sportler der M40 kamen Johannes Strobel, der in 1:16:50 ebenfalls unter der Gewinnerzeit des Vorjahres bleib, und Michael Dorn vom SSV Forchheim ins Ziel (1:21:15).

Manuela Glöckner wird Zweite

Bei den Frauen musste sich Manuela Glöckner vom TSV Ebermannstadt (1:34:23) Rita Steger (LG Erlangen) geschlagen geben, die gut eine Minute schneller war. Die beste Staffel bildeten Johannes Hendel und Stefan Meyer vom Baiersdorfer Team Schamel. Die Mannschaftswertung ging an den SSV Forchheim.

Der Hobbylauf über sieben Kilometer war in Forchheimer Hand: Zwischen Jan Pluta (24:26 Minuten) und Maximilian Jakimenko (25:09, beide SSV) reihte sich Clemens Gundermann (LG, 24:48) ein. Zwei Drittel der Nachnamen auf dem Podest der Frauen lauteten gleich, denn die Betzensteinerin Babinja Wirth von den Böge-Runners (27:58) gewann vor Cosima Gundermann (LG, 30:20) und Elena Pluta aus Eggolsheim (SSV, 30:54). Für lokale Medaillen beim 1700 Meter langen Jugendlauf sorgten Frederik Petersilka vom LSC Höchstadt und Carlo Gundermann als Erster und Dritter der Jungen sowie Jana Bialkowski als Zweite der Mädchen.

Wetter spielt doch noch mit

Mario Scordo war mit dem Ablauf der Veranstaltung, die er seit zwei Jahren hauptverantwortlich organisiert, sehr zufrieden - zumal das Wetter am Morgen schlecht ausgesehen hatte. "Ab 9 Uhr war gut, daher hatten wir auch ordentlich Zuschauer an der Strecke." Die über die Startgebühren der 330 Teilnehmer und Spendenboxen eingenommen 290 Euro stocken Scordo und Park-Besitzer Benedikt Graf von Bentzel zugunsten der deutschen Kinderkrebshilfe auf 600 Euro auf.rup

Ergebnisse

HALBMARATHON Männer: 1. Markus Unsleber (TV Hammelburg) 1:15:31 Stunde, 2. Johannes Strobel 1:16:50, 3. Michael Dorn (SSV Forchheim) 1:21:15, 4. Christopher Lippold (SC Kemmern) 1:22:10, 5. Michael Stirnweiß (SSV Forchheim) 1:22:51, 6. Ingo Wagner (ASC Tennenlohe) 1:23:21, 7. Tim Kuplich (TSV Ebermannstadt) 1:25:27, 8. Daniel Müller (twenty.six Roth) 1:26:20, 9. Steffen Lotter (SSV Forchheim) 1:27:04, 10. Thomas Trzewik (LG Forchheim) 1:28:03 Frauen: 1. Rita Steger (LG Erlangen) 1:33:14, 2. Manuela Glöckner (TSV Ebermannstadt) 1:34:23, 3. Jutta Stiegler (LG Erlangen) 1:36:57, 4. Angelika Kaiser 1:39:23, 5. Christina Rückel (TSV Geiselwind) 1:40:54 Staffel: 1. Team Schamel (Johannes Hendel, Stefan Meyer) 1:21:56, 2. Erlebnislauf-Team (Holger und Oliver Genschow) 1:21:58, 3. Laufer Wald- und Wiesenwiesel (David und Martina Roßkamp) 1:37:05 Teamwertung: 1. SSV Forchheim (5:44:18), 2. Böge-Runners (6:36:35), 3. SC Kemmern (6:41:21)

HOBBYLAUF (7 km) Männer: 1. Jan Pluta (SSV Forchheim) 24:26 Minuten, 2. Clemens Gundermann (LG Forchheim) 24:48, 3. Max Jakimenko (SSV Forchheim) 25:09, 4. Johannes Stiepler (Böge-Runners) 25:14, 5. Henning Hahn 27:28 Frauen: 1. Babinja Wirth (Böge-Runners) 27:58, 2. Cosima Gundermann (LG Forchheim) 30:20, 3. Elena Pluta (SSV Forchheim) 30:54, 4. Charlotte Bogner (LG Fränkische Schweiz) 32:39, 5. Andrea Meyer (Rennmäuse Thurn) 32:41 Teamwertung: 1. LG Forchheim (1:51:02), 2. SSV Forchheim (1:53:09), 3. Rennmäuse Thurn (2:13:05)

JUGENDLAUF (1,7 km) Jungen: 1. Frederik Petersilka (LSC Höchstadt) 6:41, 2. Jonah Wenzlich (SV Würzburg) 6:42, 3. Carlo Gundermann (LG Forchheim) 6:45, 4. Felix Jäger (DJK Eggolsheim) 6:56, 5. Dean Jackson (TSV Hemhofen) 7:04 Mädchen: 1. Aranka Schwager (TB Erlangen) 7:09, 2. Jana Bialkowski (TSV Neunkirchen) 7:22, 3. Eva Kalb 7:22, 4. Cosima Hornung (SpVgg Heroldsbach) 7:25, 5. Marlena Konheiser (LG Forchheim) 7:27

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren