LKR Forchheim
Frauenfußball

Rückschläge im Bezirk

Während der TSV Brand an der Überraschung in der BOL schnuppert, verlieren Schlaifhausen und Effeltrich deutlich in der Bezirksliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der SC Oberreichenbach um Marie Rader (am Ball), die es hier mit Carina Ebenhack (re.) und  Sandra Benesch aufnahm, verlangte dem SV Hetzles alles ab, ging mit den Chancen aber verschwenderisch um   spielte nur 1:1-Unentschieden.herzopress
Der SC Oberreichenbach um Marie Rader (am Ball), die es hier mit Carina Ebenhack (re.) und Sandra Benesch aufnahm, verlangte dem SV Hetzles alles ab, ging mit den Chancen aber verschwenderisch um spielte nur 1:1-Unentschieden.herzopress
Der TSV Brand hätte beinahe in der Bezirksoberliga einen wichtigen Sieg gegen den FC Ezelsdorf gefeiert, kassierte aber in der letzten Minute noch den Treffer zum 2:2-Endstand. In der Bezirksliga kassierte die SpVgg Effeltrich und die DJK-FC Schlaifhausen jeweils klare Zu-Null-Niederlagen.
Keine Blöße gab sich derweil Kreisliga-Spitzenreiter SV Langensendelbach beim 5:1 in Offenhausen. Auch die DJK Eggolsheim ließ dem SV Schwaig beim 4:0 keine Chance.


Bezirksoberliga

TSV Brand -FC Ezelsdorf 2:2
Die Heimelf hatte den designierten Meister am Rande einer Niederlage, doch in der 90. Minute gelang Emma Ring noch der Ausgleich, durch den die Branderinnen den Sprung auf Platz 2 verpassten. In einem Duell auf Augenhöhe schoss Nicole März die Gastgeberinnen in Führung (37.). Diese hatte jedoch nur zwei Minuten bestand, Nadja Eckstein traf zum 1:1-Pausenstand. Auch im zweiten Abschnitt zeigten beide Team eine engagierte Leitung, und wieder war es Brand, das zunächst die Lücke fand: Lisa Schreiber erzielte das 2:1 (72.). Diese Führung hielt länger als die erste, jedoch nicht lange genug. red


Bezirksliga

DJK-FC Schlaifhausen - TSV Zirndorf 0:4
Schlaifhausen versäumte es, gegen die Konkurrenz im Abstiegskampf wichtige Punkte zu holen. Bereits zur Pause verbuchten die Gäste zwei Treffer für sich. In der zweiten Halbzeit hatte die Walberla-Elf deutlich mehr vom Spiel, verpasste es aber erneut, ihre Torchancen zu nutzen. Der Sturmlauf wurde schließlich durch zwei weitere Gegentore zum 0:4 bestraft. cg

TSV Falkenheim - SpVgg Effeltrich 5:0

Gegen den Tabellen-Zweiten hatte Effeltrich wenig zu melden. Zur Pause lagen die ersatzgeschwächten Gäste mit 2:0 hinten und kassierten nach Wiederbeginn drei weitere Treffer zur 0:5-Niederlage. Während Falkenheim nun auf direktem Weg zurück in die Bezirksoberliga ist, steht Effeltrich weiter im gesicherten Mittelfeld. red


Kreisliga ER/PEG

TSV Ebermannstadt -FC Reichenschwand 1:3
Durch den Erfolg ist der FC Reichenschwand am SV Hetzles vorbeigezogen und befindet sich nun auf Rang 3. Nach dem 0:1-Pausenrückstand kassierte Ebs nach Wiederbeginn zwar das 0:2 (50.), kam aber nur zwei Minuten später durch Anna-Lena Adami auf 1:2 heran. Für die komplette Wende im Spiel sollte es aber nicht reichen, im Gegenteil: Reichenschwand machte in der 68. Minute mit dem Treffer zum 3:1 alles klar. red

SV Schwaig - SV-DJK Eggolsheim 0:4
Zu einem klaren Erfolg kam Eggolsheim beim Abstiegskandidaten und kann sich auf eine weitere Saison in der Kreisliga einstellen. Bereits zur Halbzeit stand das Endergebnis fest: Larissa Grimm (20./36.) sowie Viktoria Schlund (3.) und Magdalena Dötzer (42.) erzielten die Tore zum 4:0-Sieg. red

FC Burk - FC Herzogenaurach 2:2
Beide Team liefen nicht in Bestbesetzung auf, was Burk spielerisch besser kompensierte. Trotzdem führte der FCH zur Pause mit 2:0. Die pfeilschnelle Elena Dehmer nutzte zwei Abwehrfehler gnadenlos aus (38., 45.). Burk gab nicht auf, scheiterte aber immer wieder an der Abwehr oder Torhüterin Cornelia Zschetzsche. Gegen den Heber von Julia Rose zum 1:2 (80.) hatte sie jedoch keine Chance. Die Heimelf warf alles nach vorn, nach einer Flanke war Rose für das 2:2 zur Stelle. Dabei blieb es - auch, weil ein dritter Rose-Treffer wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. red

SC Oberreichenbach - SV Hetzles 1:1
Mit einem Sieg zur Sportlerkerwa hätte Oberreichenbach den Klassenerhalt auch rein rechnerisch sicher gehabt, doch auch so dürfte nichts mehr anbrennen. Die erste Halbzeit gehörte dem SCO, der sich gute Möglichkeiten herausspielte, aber nur einmal erfolgreich war: Sophia Heilscher besorgte mit einem platzierten Freistoß die 1:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel waren die favorisierten Gäste präsenter. Viktoria Rodrigues Pais war - ebenfalls per Freistoß - für den Ausgleich verantwortlich (51.). Weil Oberreichenbach weitere Möglichkeiten ungenutzt ließ, blieb es beim schmeichelhaften Remis für die Hetzleserinnen, die im Festzelt mit dem SCO auf die Punkteteilung anstießen. red


Kreisklasse 1

SpVgg Effeltrich II - ASV Weisendorf 0:1
Die junge Heimelf kämpfte aufopferungsvoll und wollte die hohe Hinspielniederlage vergessen machen. Bevor das entscheidende Tor fiel, hätte Verena Heiß die SpVgg in Führung bringen müssen, doch Torfrau Helena Tontsch reagierte glänzend. Stattdessen nutzte Lea Matschke eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum 0:1 (32.). Nach der Pause drängte Weisendorf auf die Entscheidung, jedoch verpufften sämtliche Angriffe. Weil aber auch die Gastgeberinnen kein Durchkommen fanden, blieb es beim knappen, aber wichtigen Erfolg für den ASV. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren