LKR Forchheim
Fußball

Neunkirchen ist wieder an der Spitze

Mindestens bis Mittwochabend übernimmt der TSV die Tabellenführung in der Kreisliga 2 ER/PEG. Reuth klettert in der A-Klasse 3 auf Aufstiegsplatz 2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Neunkirchener Kevin Hofmann (mit Ball) ist in dieser Szene schneller als sein Gegenspieler und gibt die Kräfteverhältnisse beim 4:0 gegen Reichenschwand wieder. Foto: Sebastian Baumann
Der Neunkirchener Kevin Hofmann (mit Ball) ist in dieser Szene schneller als sein Gegenspieler und gibt die Kräfteverhältnisse beim 4:0 gegen Reichenschwand wieder. Foto: Sebastian Baumann
Dank des fünften Erfolgs in Serie erklomm der TSV Neunkirchen die Spitzenposition der Kreisliga 2 ER/PEG und hofft heute auf Ausrutscher der SpVgg Diepersdorf und des SV Ermreuth. Schützenhilfe der Konkurrenz erhielt Reuth bereits gestern in der A-Klasse 3. Während die SpVgg ihre Aufgabe trotz schwieriger Platzverhältnisse in Hiltpoltstein souverän löste, patzten die Verfolger der SG Pinzberg/Gosberg und des SV Mittelehrenbach auswärts.


Kreisliga 2 ER/PEG: TSV Neunkirchen - FC Reichenschwand 4:0

Mit etwas Mühe, aber dann doch souverän hat sich Neunkirchen gegen einen starken Gast durchgesetzt. Die Hausherren begannen wie die Feuerwehr und verzeichnete immer wieder Torschüsse durch Manuel Menges. Der Treffer wollte aber nicht fallen, so dass auf einmal die Gäste durch Fink die Chance auf die Führung hatten.

Zwei Mal verhinderte Reichenschwand noch das mögliche 1:0 von Menges, ehe die Brandbacher doch feierten: Jens Michler bugsierte den Ball nach einem Abwehrversuch mit dem Pausenpfiff in die Maschen. In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften munter nach vorne, die besseren Chancen hatte aber der TSV. In der 61. Minute war erneut Michler nach einem schönen Angriff zur Stelle. Mit dem dritten und vierten Treffer von Menges (75./88.) machte Neunkirchen den Deckel drauf und ist zumindest über Nacht Tabellenführer. BB


A-Klasse 3 ER/PEG: Wolfsberg/Geschwand II - SV Mittelehrenbach 2:1

Als Christian Kirchner auf den am Elfmeterpunkt lauernden Trainer Tobias Meixner zurücklegte, schien der SVM auf einem guten Weg (25.), doch nach einem weiten Einwurf und Querpass von Bülent Yildirici glich Markus Zellmann aus (37.). Nachdem die zweikampfstarken Gastgeber einen langen Ball geschlagen hatten, landete ein Querschläger bei Michael Kiesl, der den Mittelehrenbacher Torwart zum 2:1 umkurvte (52.). "Wir haben unser spielerisches Potenzial nicht ausgeschöpft", bemängelte Meixner.


SV Weilersbach II - SG Pinzberg/Gosberg 1:1

Ähnlich schwer tat sich die SG bei der Gloria, die sich clever hinten reinstellte und auf Konter wartete. Ein solcher führte zum nicht unverdienten Ausgleich von Christian Rammler auf Zuckerpass von Marc Werner (70.). Zuvor hatte es der Favorit verpasst, genügend Druck aufzubauen, um dem schön von Lorenzo Gallmetzer herausgespielten 1:0 von Martin Fritscher aus der 35. Minute weitere Treffer hinzuzufügen. Stefan Derfuß scheiterte an der Latte, diverse Teamkollegen an Torwart Daniel Dittrich.

Für einen Schubser sah Weilersbachs Steffen Irmischer mit dem Abpfiff die rote Karte. Er hatte einen Pinzberger gemaßregelt, der Dittrich mit dem Ball in der Hand zu hart angegangen war, dafür aber nur mit dem gelben Karton bedacht wurde.


SV Hiltpoltstein II - SpVgg Reuth 1:4

Als einzige Mannschaft aus der Spitzengruppe kehrte Reuth mit drei Punkten nach Hause. Auf dem Hiltpoltsteiner B-Platz brachte Ali Dayan die Sportvereinigung in Führung, als er an der Strafraumgrenze mit dem schwächeren linken Fuß abzog (20.). Nachdem Marcel Frankenstein vom SV-Torwart zu Fall gebracht worden war, gab es Elfmeter. Kapitän Bernd Kilcher setzte den Ball an den Pfosten, doch weil einige "Hippos" zu früh in den Strafraum gelaufen waren, ließ der Schiedsrichter die Ausführung wiederholen. Diesmal trat Robert Schmitt an und stellte auf 0:2 (58.).

Auch der dritte Treffer ging auf Vorlage von Kilcher auf das Konto des Abteilungsleiters (73.). Max Kummer köpfte eine Flanke von Marco Ludwig zum 0:4 ein (75.), ehe Michael Spörl mit einem Freistoß aus 20 Metern Ergebniskosmetik für den Tabellenvorletzten betrieb. rup
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren