Thurn
Laufsport

Laufen und spenden in der Thurner Westernstadt

Nach dem Vorbild der oberfränkischen Marathonkrone haben sich drei Läufe aus dem Landkreis Forchheim zusammengeschlossen. Los geht es am Samstag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Um 9 Uhr fällt am Samstag der erste Startschuss bei den Wettbewerben zum Herbstlauf Schloss Thurn. privat
Um 9 Uhr fällt am Samstag der erste Startschuss bei den Wettbewerben zum Herbstlauf Schloss Thurn. privat

Gerade ist Benedikt Graf von Bentzel von der CSU als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert worden. Am Samstag öffnet der Besitzer des Freizeitparks Schloss Thurn die Tore der Westernstadt für den 17. Herbstlauf, dessen Schirmherr Bentzel ist. Hauptorganisator Mario Scordo ruft die Teilnehmer diesmal nicht nur dazu auf, aus Spaß an der Bewegung zu laufen, sondern auch für das Leben eines Menschen.

Sohn an Leukämie erkrankt

"Seit zwei Jahren organisiere ich den Herbstlauf mit Unterstützung meiner Familie und Freunden alleine. Mein 18-jähriger Sohn ist im Juni an akuter lymphatischer Leukämie erkrankt. Deshalb ist es heuer ein Benefizlauf", erklärt Scordo, der zum einen um Spenden bittet (siehe Infokasten) und zum anderen dazu aufruft, sich bei der bei der deutschen Knochenmarkspender-Datei typisieren zu lassen.

Los geht es um 9 Uhr mit dem Jugendlauf (1,7 km), um 9.20 Uhr absolvieren die Bambini 500 Meter, ehe um 9.50 Uhr der Halbmarathon (auch als Staffel möglich) und der sieben Kilometer lange Hobbylauf über die Bühne gehen. Der Erlebnispark ist trotz der Veranstaltung von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Laufteilnehmer können bei der Ausgabe der Startunterlagen ab 8 Uhr Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 6 Euro erwerben.

Zweiter Bögelein-Cup

Seit 2018/19 gibt es eine gemeinsame Wertung des Herbstlaufs Schloss Thurn mit dem Nikolauslauf der LG Forchheim (10 km) und dem Kersbacher Dreikönigslauf (12 km). Den ersten "Bögelein-Cup" haben Alexander Langer vom TSV Scheßlitz und Manuela Glöckner vom TSV Ebermannstadt für sich entschieden. 22 Männer und Frauen hatten bei allen drei Wettkämpfen die Ziellinie erreicht. Die Sieger erhalten eine Prämie von 150 Euro. Die Strecke führt vom Erlebnispark nach Hausen und zurück (7 km). Siegerehrung ist um 14 Uhr.

Benefizaktion

Von der Startgebühr in Höhe von 10 Euro gehen jeweils 50 Cent an die deutsche Kinderkrebshilfe. Spenden können auch direkt geleistet werden an: IBAN: DE65 3705 0299 0000 9191 91 BIC: COKSDE 33XXX Verwendungszweck: Aktionsnummer 49007298

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren