LKR Forchheim
Fussball

Klaus Kainer vom FC Burk: Ein Treffer nach zehn Sekunden

Der SC Adelsdorf tut sich in Möhrendorf schwer, wird der Favoritenrolle letztendlich aber gerecht. Hemhofen gewinnt ein Kampfspiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Klaus Kainer vom FC Burk (re.) schießt zwar den schönsten Treffer des Tages, sein Team verliert dennoch mit 1:4 gegen Effeltrich. In unserem Bild wird er von Heiko Maltenberger geblockt. Foto: Uwe Kellner
Klaus Kainer vom FC Burk (re.) schießt zwar den schönsten Treffer des Tages, sein Team verliert dennoch mit 1:4 gegen Effeltrich. In unserem Bild wird er von Heiko Maltenberger geblockt. Foto: Uwe Kellner

Wer in der Kreisklasse 2 ER/PEG in Effeltrich zehn Sekunden zu spät kam, hatte den einzigen Treffer des FC Burk bereits verpasst. Trotzdem verlor der FC gegen die SpVgg mit 1:4.

Die Begegnung zwischen dem FC Schnaittach II und dem Hilpoltsteiner SV wurde auf Wunsch der Gastgeber auf den 25. Oktober verschoben.

Kreisliga 1 ER/PEG

;

SpVgg Zeckern - FSV Großenseebach 4:2 Die SpVgg Zeckern kam zum hochverdienten dritten Saisonsieg. Der Gastgeber bestimmte 90 Minuten lang das Geschehen. Bereits in der 3. Minute erzielte Florian Süß nach einem Freistoß per Kopfball das 1:0. Ebenfalls per Kopf erhöhte Michael Glaser auf 2:0 (18.). Martin Schnappauf verkürzte mit einem Fernschuss (29.). Stephan Baumüller traf im der 54. Minute mit einem Freistoß zum 3:1 und Michael Glaser erzielte aus spitzem Winkel das 4:1 (73.). Martin Schnappauf war in der 81. Minute zum zweiten Mal erfolgreich. ab ASV Möhrendorf - SC Adelsdorf 0:3 Lange Zeit hatte der SC Adelsdorf Mühe mit dem defensiv sehr gut organisierten ASV. Zwar zeigte der Gast über die komplette Spielzeit die deutlich reifere Leistung, die entscheidenden Szenen sollten aber erst im zweiten Durchgang folgen. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel stellte Richard Steiner mit einem flatternden, aber nicht unhaltbaren Schuss die Weichen auf Sieg. Johannes Markus legte wenig später nach und spätestens als erneut Steiner einen berechtigten Foulelfmeter sicher verwandelte hatte, waren die Zweifel am Sieg des Tabellenführers beseitigt. BB

Kreisklasse 2 ER/PEG

;

TSV Hemhofen - SV Weilersbach 4:2 Kein schönes Spiel, eher ein hartes Stück Arbeit sahen die Zuschauer dieser Kreisklassen-Partie. Nach neun Minuten ging der Gast in Führung, den Ausgleich machte Simon Erhardt nach einem Einwurf per Kopf. Nach einem Eigentor eines Weilersbachers in der zweiten Halbzeit gelangen Erhardt das 3:1 und 4:1 nach zwei identischen Alleingängen. Kurz vor Schluss fiel das 4:2, nachdem die Hemhofener Verteidiger wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung stehen geblieben waren. pia SpVgg Effeltrich - FC Burk 4:1 Burks Klaus Kainer schoss vom Anstoß weg auf das Tor, der Ball segelte über den am Sechzehner postierten Torhüter Kevin Riedel hinweg zum 0:1 ins Tor. Effeltrichs Daniel Baumgärtner spielte nach einem sehenswerten Solo auf den mitgelaufenen Thomas Stein und dieser schob zum 1:1 ein (35.). Die Zuschauer sahen im zweiten Durchgang unter Flutlicht eine souveräne Leistung der Hausherren. Kai Adelfinger flankte auf Baumgärtner zum 2:1 (63.) - und auch danach war nur noch die SpVgg am Zug. Einen an ihm verursachten Elfmeter verwandelte Adelfinger zum 3:1 (81.). Der gleiche Spieler stellte den 4:1-Endstand nach Zuspiel von Robin Löslein her. uwke

Kreisklasse 3 ER/PEG

;

FC Betzenstein - SC Eckenhaid 1:1 Betzenstein zeigte eine stark verbesserte Leistung im Vergleich zum Sonntagsspiel, hatte sogar deutlich mehr Spielanteile und auch die klareren Chancen. Bei zahlreichen Torraumszenen fehlte der Heimelf das nötige Quäntchen Glück. Eckenhaid, das zeitweise eine überharte Gangart zeigte, kam zu einem schmeichelhaften Remis in einem beidseits sehr kompakten geführten , körperbetonten Duell. Tobias Richter sorgte per Strafstoß für die FC-Pausenführung, die einzige Gästechance verwertete Niklas Ungar. jk ASV Pegnitz II - ASV Forth 0:3 Weiterhin in der Erfolgsspur bleibt Tabellenführer ASV Forth, der die Auswärtsaufgabe in Pegnitz mit Bravour löste. Vor der Pause hielten die Reservisten noch ganz gut mit, kassierten erst in der 42. Minute nach Vorarbeit von Dennis Iwann durch Nico Gebhard das erste Gegentor. Ambitioniert kamen die Forther aus der Kabine. Sven Weigl erhöhte nach Zuspiel von Timo Heck auf 0:2, wobei der Schuss unerreichbar für ASV-Keeper Philipp Keefer abgefälscht wurde. Mit einem feinen Steilpass in die Gasse spielte Heck Fabian Scheib frei, der bei seinem Abschluss keine Mühe hatte. jk

B-Klasse 2 ER/PEG

;

Leutenb./Mittelehr. II - Drügend./Weigelsh. 0:5 Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg gelang der SG Drügendorf/Weigelshofen. In dem hart geführten Spiel mussten die überlegenen Gäste viel einstecken, doch alle kamen ohne Verletzung davon. Die Heimmannschaft hatte im gesamten Spiel keine gefährliche Torchance. Drügendorf verpasste es, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. pia



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren