LKR Forchheim
Frauenfußball

Kein Sieger im Abstiegsduell des FC Burk

Burk und Adelsdorf trennen sich 1:1 und bleiben in der Bezirksliga in der Gefahrenzone. Der FC hat allerdings zwei Spiele weniger absolviert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stefanie Sauer (re.) und der Bezirksligist FC Burk sind dank des 1:1 gegen Adelsdorf seit drei Spielen ungeschlagen.  Fotos: Natascha Späth
Stefanie Sauer (re.) und der Bezirksligist FC Burk sind dank des 1:1 gegen Adelsdorf seit drei Spielen ungeschlagen. Fotos: Natascha Späth
+3 Bilder

Die Punkteteilung zwischen dem FC Burk und dem SC Adelsdorf hilft keiner der beiden Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga wirklich weiter. Effeltrich verteidigte Relegationsplatz 2 dank eines 8:4 in Erlangen. Das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Frauenaurach und Neuling Langensendelbach fand nicht statt. "L.A" sagte aus Spielermangel ab, der TSV erhält die drei Punkte vermutlich am Grünen Tisch.

Einen Pflichtsieg verbuchte Bezirksoberligist TSV Brand und bleibt 2019 ungeschlagen. Die DJK Teuchatz lieferte dem neuen Primus der BOL Oberfranken einen harten Kampf, ging aber leer aus.

Der SV Hetzles bezwang seinen ärgsten Verfolger in der Kreisliga ER/PEG und hat die Meisterschaft gegenüber dem SC Oberreichenbach, der eine Partie weniger ausgetragen hat, jetzt in der eigenen Hand. Dazu trug auch die DJK Eggolsheim bei, die überraschend den TSV Ebermannstadt besiegte.

Alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse 1 ist jetzt der ATSV Erlangen, da die SpVgg Reuth noch nicht ins Spieljahr 2019 gestartet ist. In der KK2 zog der SV Schwaig der SG Gräfenberg/Hiltpoltstein, deren Begegnung in Diepersdorf ausfiel, auf sechs Zähler davon.

Bezirksoberliga Mittelfranken: TSV Brand - SV Wernsbach-Weihenzell 5:0

Nach einer Viertelstunde nickte Daniela Puscha eine sehenswerte Ecke von Carolin Horlamus ins Netz ein. Weil sie viel Ballbesitz hatten, tauchten die Brander Damen immer wieder gefährlich vor dem Wernsbacher Tor auf. Doch erst vor der Halbzeitpause gelang der zweite Treffer: Nicole März erhöhte aus kurzer Distanz. Nach der Pause ergaben sich weitere hochkarätige Chancen für die Heimmannschaft. Jonna Gehre spielte ihre Zweikampfstärke aus und erzielte das 3:0 (61.). Später schoss Puscha eine Wernsbacher Verteidigerin an, wodurch der Ball glücklich zum 4:0 über die Torlinie sprang (74.). Puscha erzielte das 5:0 (88.).

Bezirksoberliga Oberfranken: SV Reitsch - DJK Teuchatz 3:2

Angesichts der entspannten Tabellensituation kann der Aufsteiger die knappe Niederlage beim vorübergehenden Tabellenführer als Erfolg verbuchen. Aleyna Karatas erzielte das überfällige 1:0 (25.). Kurz vor der Pause erhöhte Katrin Kittel nach einer Ecke per Kopf. Selina Heidig belohnte die stärker werdenden Gäste per Freistoß mit dem Anschlusstreffer (53.). Per Foulelfmeter stellte Kittel auf 3:1 (66.). Auch Teuchatz bekam einen Strafstoß, den Elena Heidig verwandelte (89.).red

Bezirksliga Mittelfranken 1: SpVgg Erlangen II - SpVgg Effeltrich 4:8

Nach elf Minuten lagen die stark ersatzgeschwächten Gäste, bei denen auch noch Michelle Drummer grippekrank und Torfrau Lena Herzog mit Schulterverletzung aufliefen, scheinbar aussichtslos mit 0:3 zurück. Auf der anderen Seite setzte Jessica Rauh einen Kopfball knapp vorbei, ehe sie aus dem Gewühl heraus den Anschlusstreffer markierte (16.). Gina Obert (22.) und die für dieses Spiel reaktivierte Christine Schrott glichen bis zur 32. Minute aus. Obert schoss Effeltrich mit zwei weiteren Treffern sogar zu einer 5:3-Pausenführung.

Nach gut einer Stunde stellte Scharfschützin Obert ihr Visier wieder perfekt ein: Mit zwei fulminanten Weitschüssen schraubte sie das Ergebnis auf 3:7 (61., 70.). Die Heimelf verkürzte zwar nochmal (74.), doch Jessica Miess machte den Deckel drauf (82.). Die Ersatztorfrau der Heimelf wurde von ihren Vorderleuten im Stich gelassen, die die gut aufgelegte Obert kaum bremsen konnten.roh

FC Burk - SC Adelsdorf 1:1

Für Burk war es das erste Rückrundenspiel, Adelsdorf hatte zuvor bereits zwei Partien im Jahr 2019 absolviert. Dies merkte man den SCA-Mädels anfangs an, diese gingen dank Alicia Martin in Führung (4.). Danach verflachte die Begegnung, ehe Alexandra Loukas zum inzwischen verdienten Ausgleich einnetzte (22.). In der zweiten Hälfte sahen die 55 Zuschauer eine zerfahrene Partie mit vielen Ballverlusten. Allerdings kamen die Adelsdorferinnen zu guten Gelegenheiten, während sich der FC aufs Verteidigen konzentrierte. Mit starken Paraden hielt Jennifer Späth die Burker im Spiel. Als sie geschlagen war, retteten ein Mal Annika Hänsch und ein weiteres Mal Trainerin Saskia Fischer auf der Linie, so dass die Heimelf einen glücklichen Punkt verbuchte. nsp

Kreisliga ER/PEG: SV Hetzles - SC Oberreichenbach 1:0

Das Erfolgsrezept der Hetzleser war, Oberreichenbachs Topstürmerin Nadja Noghreh aus dem Spiel zu nehmen sowie in der Defensive eng und sicher zu stehen. Dies zahlte sich aus, wobei der SV in der Offensive zunächst nur Nadelstiche setzte. In der hektischen Begegnung mit wenigen spielerischen Elementen waren Kampfgeist und Wille gefragt. Carina Mehls Kopfball nach Ecke von Amelie Mehl landete nur am Pfosten (20.). Eine Minute vor der Pause gelang aber das 1:0: Die von Theresa Biermaier freigespielte Nadine Kellner wurde auf ihrem Weg zum Tor im Strafraum von hinten unsanft von den Beinen geholt, den Strafstoß verwandelte Amelie Mehl sicher.

Gleich nach Wiederanpfiff vergab Hetzles zwei Gelegenheiten. Dann verflachte die Partie. Oberreichenbach war vor allem bei Eckbällen gefährlich, doch die Gastgeberinnen verteidigten geschlossen.cam

DJK Eggolsheim - TSV Ebermannstadt 1:0

Die Gastgeberinnen haben in den drei Spielen des neuen Jahres bereits mehr Punkte geholt als in der gesamten Hinrunde. Der Erfolg gegen Ebs war allerdings hart erarbeitet und etwas glücklich. Zudem hatte der TSV keine Wechselmöglichkeit. Das Tor des Tages erzielte Larissa Grimm mit einem Kracher aus der Nähe der Eckfahne. Kurz vor Schluss parierte Winterzugang Theresa Donaubauer einen Freistoß von kurz vor dem Strafraum, den Nachschuss verpatzten die Gäste. rup

FC Pegnitz II - FC Schlaifhausen 0:7

Beim Spiel auf ein Tor hatte Pegnitz nur zwei Halbchancen. Die Heimtorhüterin verhinderte eine zweistellige Niederlage. Ina Kügel aus 25 Metern (14.) und Angela Pieger per Alleingang (19.) brachten die Gäste in Führung. Pieger auf Flanke von Katharina Drummer (27.) und Stefanie Lassner (37., 39./Schlenzer) machten bereits vor der Pause alles klar. Pieger auf Zuspiel von Kügel (72.) und Drummer mit einem Hammer unter die Latte (77.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.rup

SpVgg Hüttenbach - SG Obertrubach 1:1

Einen Abseitspfiff gab es nicht, stattdessen verhängte der Schiedsrichter einen berechtigten Foulelfmeter für Hüttenbach, nachdem eine Gästespielerin der SpVgg-Stürmerin unabsichtlich in die Hacken gelaufen war. Jessica Bisch traf vom Punkt (4.). In der zweiten Halbzeit war die SG das bessere Team, mehr als der Ausgleich von Annika Neubig auf Vorarbeit von Vanessa Lukat sprang aber nicht heraus (58.). Allein Neubig scheiterte zwei Mal an der gut reagierenden Hüttenbacher Torhüterin. rup

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren