LKR Forchheim
Frauenfußball

Kein Sieg für den TSV Brand

Denkbar knapp verpasste der TSV Brand einen wichtigen Dreier. Eggolsheim hatte mit Herzogenaurach leichtes Spiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Für den TSV Brand um Nina Deinzer (li., blaues Trikot) sprang gegen den Post-SV Nürnberg trotz Zwei-Tore-Vorsprungs nur ein Unentschieden heraus.  Foto: privat
Für den TSV Brand um Nina Deinzer (li., blaues Trikot) sprang gegen den Post-SV Nürnberg trotz Zwei-Tore-Vorsprungs nur ein Unentschieden heraus. Foto: privat

In der Bezirksoberliga hat der TSV Brand die große Chance verpasst, sich vom Tabellenkeller abzusetzen. Das Burker Kerwaspiel fand ebenfalls keinen Sieger.

Bezirksoberliga Mittelfranken

Post-SV Nürnberg - TSV Brand 4:4

Der TSV Brand presste von Beginn an hoch, die erste Chance vergab Susanne Kolb jedoch. Besser machte es Evi Schlagenhaufer, die ein Zuspiel in die Tiefe zum 1:0 im Netz unterbrachte (4.). Nina Deinzer bediente wenig später Schlagenhaufer, die cool vollstreckte (19.). Die Post schlug aber zurück: Nach einem Eckball erzielte Berfin Gün das 1:2 (20.). Kurz vor der Pause stellte Antonia Hartmann nach Freistoßflanke von Anna Heuschmann auf 3:1 für Brand (44.).

Blauäugig startete der TSV in die zweite Hälfte: Deinzer kam gegen die Nürnbergerin Klara Teichmann zu spät, den fälligen Strafstoß brachte die Gefoulte selbst im Tor unter (52.). Nürnberg setzte Brand unter Druck, dennoch legte der TSV nach einer starken Einzelleistung von Daniela Puscha das vierte Tor nach (63.). Elf Minuten vor Spielende verpasste Schlagenhaufer die Entscheidung, das rächte sich: Carolin Horlamus (86.) lenkte eine Nürnberger Flanke ins eigene Tor. Resultierend aus einem Fehlpass entriss Friederike Unruh (90.) dem TSV mit einem satten Distanzschuss den sicher geglaubten Dreier. sko

Bezirksoberliga Oberfranken

DJK Teuchatz - SV Reitsch 0:0

Die Gäste hatten wie erwartet klare Feldvorteile, taten sich aber gerade im ersten Durchgang sehr schwer. Das änderte sich in der zweiten Hälfte, in der Reitsch aus allen Lagen feuerte. Mehrmals traf der SVR Pfosten und Latte, die größte Chance hatte Reitsch in der 65. Minute: Einen Strafstoß parierte DJK-Torhüterin Eva Weiß allerdings, der Nachschuss von Sandra Neubauer ging daneben. red

Bezirksliga Mittelfranken 1

TSV Lonnerstadt - TSV Ebermannstadt 5:0

Mit Aufsteiger Ebermannstadt machte der TSV kurzen Prozess. Jacqueline Bär (14.) traf nach einer Flanke von Nathalie Geyer zum 1:0, Julia Müller baute die Führung mit dem Halbzeitpfiff aus dem Gewühl heraus aus. Die Entscheidung besorgte Christian Spörl, die per Flachschuss ins kurze Eck das 3:0 markierte (61.). Hielten die Gäste bis dahin körperlich stand, ging Ebs nun die Puste aus. Verena Haberkamm (69.) schoss aus 22 Metern das vierte Tor, den Schlusspunkt setzte Janin Müller (87.) den Schlusspunkt. kow

FC Schnaittach - SpVgg Effeltrich 3:1

Keine Punkte, aber eine gute Zeit auf dem Weinfest nahm Effeltrich von der Fahrt nach Schnaittach mit. Die überragende Spielerin war Maria Mularczyk, die alle Treffer (20., 30., 52.) der Gastgeberinnen erzielte. Christina Stein erzielte den Ehrentreffer der SpVgg, die verdient unterlag (80.). red

Kreisliga ER/PEG

DJK Eggolsheim - FC Herzogenaurach 7:0

4:4, 10:0 und jetzt ein 0:7 - der FC Herzogenaurach durchlebt eine wahre Achterbahnfahrt. Die Gastgeberinnen gingen durch Anne Betz (14.) in Führung, Jana Berner (28.) baute den Vorsprung aus. In der Schlussphase brachen beim FCH alle Dämme: Larissa Grimm (73.), Jennifer Heid (75.), Katharina Huberth (81.) und zwei weitere Tore von Grimm (83., 85.) sorgten für klare Verhältnisse, der FCH bleibt Tabellenletzter. kow

SG Obertrubach - SpVgg Erlangen II 1:1

Die "Spieli"-Reserve ging kurz vor der Halbzeit durch Tabea Aschoff in Führung (44.). Obertrubach erhöhte im zweiten Durchgang den Druck und kam durch einen verwandelten Foulelfmeter von Christina Merz zum Ausgleich (65.). Während die Gäste ihre Auswärtsstärke untermauerten, verpasste die SG den sechsten Saisonsieg. red

FC Burk - SV Hetzles 1:1 An der Burker Kerwa hatte der FC durch Katja Haskowic, deren Schuss auf der Linie geklärt wurde (10.), die erste Chance. Kurz darauf rutschte ein langer Ball zu Theresa Leipold durch, die ihn aus halbrechter Position im langen Eck versenkte (13.). Danach ruhten sich die Burkerinnen auf ihrer Führung aus. Daraus resultierte der verdiente Ausgleich durch Amelie Mehl, die unbedrängt einschoss (39.). Im zweiten Durchgang blieb der lange Ball das bevorzugte Mittel beider Teams. Für den SVH stand ein Lattentreffer von Julia Wagner zu Buche, während auf der anderen Seite wieder eine Hetzleser Spielerin in höchster Not rettete, als Torhüterin Beetz schon geschlagen war. napo

Schlaifhausen/Weilersbach - SpVgg Reuth 4:0

Nach 17 Minuten setzte sich Joanna Neuner nach einem Angriff über rechts gegen drei Gegenspielerinnen durch und vollstreckte zum 1:0. Doch auch die Gäste hatten ihre Chancen. Mehrmals war es Annika Popp, die Heike Finze im Tor der SG prüfte. Auf der anderen Seite hätte Stefanie Lassner alleine vor dem Tor das 2:0 machen müssen. Das folgte in der 68. Minute, als Jasmin Schuster nach einer Ecke zur Stelle war. Ebenfalls nach einer Ecke fiel das dritte Tor - ein Eigentor durch Amlie Karl. Schuster machte nach einem Klärungsversuch aus 20 Metern das 4:0 (89.). jw

Kreisliga Oberfranken West

TSV Ebensfeld - Schnaid/Rothensand 1:3

Gegen zunächst schläfrige Gäste erwischte Ebensfeld den besseren Start, geriet aber in Rückstand: Tanja Fritsch holte einen Freistoß heraus, den die Spielertrainerin zum 0:1 verwandelte (30.). Den möglichen Ausgleich verpasste Patricia Eberth nur knapp, ihr Schuss landete am Lattenkreuz. In der zweiten Hälfte legte Johanna Bittel (65.) das zweite Tor des Aufsteigers nach, ehe Anna-Lena Schuberth (70.) letzte Zweifel beseitigte. Den Ehrentreffer der Gastgeberinnen erzielte Luisa Eberth (75.) per Handelfmeter. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren