LKR Forchheim
Fußball

Gößweinstein muss gegen Bayernliga-Reserve ran

Die Kicker aus dem Wallfahrtsort spielen gegen Bruck II um den Aufstieg in die Kreisliga. Sinan Tosun tritt mit Reuth gegen den Türkischen SV Erlangen an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nico Steinhäußer (re.) und der SV Gößweinstein haben für den Aufstieg in die Kreisliga kein leichtes Los erwischt.
Nico Steinhäußer (re.) und der SV Gößweinstein haben für den Aufstieg in die Kreisliga kein leichtes Los erwischt.
Im Sportheim des ASV Forth sind am Dienstagabend die Begegnungen für die Relegation im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund ausgelost worden. Beim bereits vorher festgelegten Modus für die Ausscheidungsspiele zur Bezirksliga hatten nicht nur der TSV Neunkirchen und die SpVgg Heßdorf Glück: Dadurch, dass der Sieger dieser Partie auf jeden Fall aufsteigt, gibt es zwei freie Plätze, um die die Vizemeister der vier Kreisklassen kämpfen.


Relegation zur Kreisliga

Am Donnerstag, 14. Juni, spielen um 18.30 Uhr in Forth der FSV Schönberg und der Baiersdorfer SV II gegeneinander. Einen Tag später messen sich zur selben Zeit bei der DJK Weingarts der FSV Erlangen-Bruck II und der SV Gößweinstein. Die Landesliga- und Bayernliga-Reserve dürfte jeweils als Favorit ins K.o.-Duell gehen.


Relegation zur Kreisklasse

Komplizierter ist die Lage für die nach oben strebenden A-Klassisten: Lediglich zwei frei Plätze gibt es für die fünf Drittplatzierten. Ein Freilos zog in der ersten Runde der FC Röthenbach. Er bekommt es in der zweiten Runde (19. Juni) mit dem Sieger der Partie SpVgg Reuth gegen Türkischer SV Erlangen zu tun, die am Donnerstag um 18.30 Uhr in Möhrendorf ausgetragen wird. Dabei trifft der türkische Trainer der Forchheimer, Sinan Tosun, auf einige seiner Landsleute.

Am Samstag um 16 Uhr ist der Sportplatz des FC Thuisbrunn, der Platz 3 in der A-Klasse 3 seinerseits nur um einen Punkt verpasste, die Bühne für den SC Adelsdorf II und den FC Pegnitz. Der Gewinner dieser Partie spielt am 23. Juni gegen den Verlierer des anderen Spiels der zweiten Runde. Reuth könnte also bis zu drei Begegnungen vor der Brust haben, bis die Rückkehr in die Kreisklasse feststeht - oder der Verbleib in der A-Klasse. Die Orte für Spiel 3 und 4 werden festgelegt, sobald die Begegnungen feststehen.


Aufstieg in die A-Klasse

Da die SpVgg Obertrubach, Meister der B-Klasse 4, eine Spielgemeinschaft mit dem TSC Bärnfels eingeht, steigt die SG Kühlenfels/Kirchenbirkig als Dritter ebenfalls in die A-Klasse auf.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren