Obertrubach
Laufsport

Frankenweg-Lauf: Zwei Svens sind am schnellsten

Sven Erhardt vom Team Memmert hat den elften Frankenweg-Lauf gewonnen. Im Halbmarathon triumphierte Namensvetter Starklauf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sven Starklauf vom SC Vorra (orange) entschied den Halbmarathon mit großem Vorsprung für sich. Barbara Herbst
Sven Starklauf vom SC Vorra (orange) entschied den Halbmarathon mit großem Vorsprung für sich. Barbara Herbst
+44 Bilder

Die Vorverlegung des Startschusses auf 7.45 Uhr erwies sich aufgrund der hohen Temperaturen als guter Riecher, allein die Viertelstunde reichte nicht, die Teilnehmer des elften Frankenweg-Laufs vor schweißtreibenden Kilometern zu bewahren. Als die Marathoni am Hummerstein in Gasseldorf auf die Strecke geschickt wurden, zeigte das Thermometer bereits 17 Grad. Beim Beginn des Halbmarathons in Gößweinstein war die 20-Grad-Marke geknackt. Richtig sommerlich wurde es spätestens beim Start der 15-Kilometer-Distanz sowie der Nordic Walker und Wanderer in Pottenstein.

Mehr als 450 Sportler über alle Disziplinen hinweg trotzten den Strapazen und Höhenmetern der Fränkischen Schweiz bis zum gemeinsamen Ziel in Obertrubach. Dort absolvierten sie die letzten Meter unter dem Applaus der Zuschauer auf dem roten Teppich. Schnellste Frau im Marathon war Eva Müller-Geistert vom Team Burkis Best mit einer Zeit von 4:26 Stunden. Damit baute sie ihren Vorsprung in der Wertung zur oberfränkischen Krone vor dem Fränkische-Schweiz-Marathon auf fast 90 Minuten aus. Zumal die bislang zweitplatzierte Linda Wagner krankheitsbedingt nicht antrat. Bei den Männern gewann Sven Erhardt vom Team Memmert in Streckenrekordzeit von 3:44 Stunden.

Auf dem Weg zur Krone machte der drittplatzierte Markus-Kristan Siegler von der LG Erlangen ebenfalls einen großen Schritt. Er hat jetzt 25 Minuten Abstand auf Jürgen Kneuer, der Sechster wurde. Die letzten Teilnehmer begrüßten die Helfer vom ausrichtenden Erlebnislauf-Team um Moderator Michael Cipura nach fast zehn Stunden in Obertrubach. Auch die Bergwacht Forchheim sowie die Feuerwehren aus Muggendorf und Gößweinstein trugen zum Gelingen bei.

Den Halbmarathon gewannen Sven Starklauf (Vorra) und Kathrin Werner (Coburg). nc

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren