Forchheim
Leichtathletik

Forchheimer Athleten dominieren

Mit fünf Goldmedaillen, dreimal Silber und viermal Bronze standen die jungen Leichtathleten der LG Forchheim in Hof gleich zwölfmal auf dem Podest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eva Krause (links) sprintete die 100 Meter in 14,4 Sekunden. Fotos: privat
Eva Krause (links) sprintete die 100 Meter in 14,4 Sekunden. Fotos: privat
+1 Bild

Die Jugendlichen der LG Forchheim sind bei den oberfränkischen Blockmehrkampfmeisterschaften und im Schüler-Dreikampf sehr erfolgreich in die Saison gestartet und kamen mit zwölf Podestplätzen nach Hause. Mit sechs weiteren Platzierungen unter den ersten acht waren die Forchheimer so erfolgreich wie lange nicht mehr.Trotz winterlicher Temperaturen gelang vielen schon die frühzeitige Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften Ende Juni in Markt Schwaben.

Im Dreikampf, der schon um 10 Uhr bei frischen sieben Grad und eisigem Nordwind begann, sorgte Michael Bongartz in der Altersklasse M9 für den Aufgalopp der Forchheimer und wurde Erster. Ihm gelangen der 50-Meter-Hindernislauf in 7,49 Sekunden, 21 Meter im Schleifchenballwurf und 3,24 Meter im Weitsprung.

Qualifikation geschafft

Am Nachmittag traten die älteren Jugendklassen bei etwas freundlicherem Wetter gegeneinander an und nahmen den Erfolgsfaden auf. Mit einem Sieg im Blockmehrkampf Sprint/ Sprung lieferte Max Hoffmann (15) nicht nur eine persönliche Bestmarke ab, sondern qualifizierte sich gleich für die bayerischen Meisterschaften mit 2648 Punkten. Er lief die 100 Meter in 12,23 Sekunden und die 80-Meter-Hürden in 12,06 Sekunden. Dazu sprang er 5,75 Meter weit, 1,56 Meter hoch und warf den Speer auf 25,82 Meter. Für einen Paukenschlag sorgte auch Klara Flake (14) die sich im Block Wurf für die Bayerischen qualifizierte und mit 2009 Punkten nicht nur eine neue Bestmarke aufstellte, sondern auch Gold einheimste. Sie lief die 100 Meter in 15,26 Sekunden und brauchte für die 80-Meter-Hürden 15,06 Sekuneden. Im Weitsprung erreichte sie 3,73 Meter. Hinzu kamen 8,35 Meter im Kugelstoßen und 20,64 Meter mit dem Diskus.

Mit der jüngsten im Bunde, Lena Saffer (12), die erstmals im Blockmehrkampf antreten durfte, hatte die LG das vierte Gold im Sack. Mit 2131 Punken siegte sie souverän. Die fünfte Goldmedaille holten in der Addition der Mädchen W15/14 die Mannschaft um Eva Krause, Klara Flake, Emilia Dorn, Charlotte Gundermann und Emma Witt (10 278 Punkte). Eva Krause (15), die erstmals im Blockmehrkampf antrat, trug maßgeblich zu diesem Ergebnis bei. Mit 2211 Punkten sicherte sie sich nicht nur Silber, sondern schaffte auch die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft.

Mit Henrik Hoffmann (13) kam das zweite Silber nach Forchheim. Er pulverisierte mit 2384 Punkten seine alte Bestmarke um fast 800 Punkte und landete auf dem zweiten Platz. Bei den 12-jährigen Mädchen schaffte Lea Billes in ihrem ersten Jugendjahr im Blockmehrkampf Lauf erstmals den Sprung aufs Podest. Mit 1814 Punkten erreichte sie ebenfalls Silber.

Mit Bronze dekoriert kam Fabian Grüber (13) im Block Sprint/Sprung mit 2018 Punkten zurück. Emilia Dorn (14), die nach langer Verletzungsmisere endlich wieder voll einsetzbar ist, lieferte im Blockmehrkampf Sprint und Sprung mit 2174 Punkten auf Anhieb ein ausgezeichnetes Ergebnis ab, was nicht nur zu Bronze reichte, sondern auch das Ticket zur Bayerischen bedeutete, wie auch für Charlotte Gundermann (15, Bronze). Im Block Lauf erreichte sie 1931 Punkte. Die jüngste Drittplatzierte war die 12-jährige Amelie Engler, die erstmals in der Jugend an den Start ging. Mit 1886 Punkten sicherte sie sich mit über 300 Punkten Vorsprung den dritten Rang.red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren