Forchheim
Handball

Forchheim: HC-Frauen erobern den ersten Platz

Die Ihrke-Sieben setzte sich in der BOL beim TV Altdorf durch und übernimmt Rang 1 von den Gastgebern, hat aber mehr Spiele als die Konkurrenz absolviert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Deborah Irnstorfer trug mit fünf Toren zum vierten Saisonsieg der Forchheimerinnen bei, die zumindest bis zum kommenden Wochenende von der Tabellenspitze grüßen.  Foto: herzopress/Archiv
Deborah Irnstorfer trug mit fünf Toren zum vierten Saisonsieg der Forchheimerinnen bei, die zumindest bis zum kommenden Wochenende von der Tabellenspitze grüßen. Foto: herzopress/Archiv

Die Handballerinnen des HC Forchheim stehen zwar weiter auf Platz 1 der Bezirksoberliga, die als einzige verlustpunktfreie SG Regensburg hat allerdings zwei Partien weniger bestritten. Auch die Mannschaften auf den Rängen 3 bis 5 sind mit einer Begegnung in Rückstand.

Frauen, Bezirksoberliga: TV Altdorf - HC Forchheim 19:21

;

Nachdem die HC-Frauen die Punkte aus der ausgefallenen Partie gegen Nabburg/Schwarzenfeld zugesprochen bekommen hatten, wurde das Spiel beim Aufsteiger zum Gipfeltreffen. Die Gäste erwischten einen guten Start und setzten mit dem 1:4 bis zur dritten Minute sofort ein Zeichen. Damit wurde die Vorgabe von Trainer Thomas Ihrke, die volle Stunde konzentrierten und konsequenten Handball zu spielen, gut angegangen.

Auch wenn die Altdorfer den Rückstand immer mal wieder verkürzten, wurde deutlich, dass eine durchgreifende Zusammenarbeit in der 5:1-Abwehr des HC Wirkung zeigte und die Gegner das ein oder andere Mal aus dem Konzept brachte. Bis zur 25. Minute spielten sich die Flippers eine Vier-Tore-Führung heraus. Dennoch blieb der TV hartnäckig, nach einem Siebenmeter in der letzten Minute betrug der Unterschied zur Halbzeitpause nur noch ein Tor (10:11).

Doch gerade deswegen gingen die Flippers voll motiviert in den zweiten Durchgang und ließen sich auch von einigen kleinen Fehlern nicht langfristig beirren. Trotzdem war die zweite Hälfte geprägt von sich abwechselnden Hoch- und Tiefphasen beider Mannschaften. In der 42. Minute gingen die Gastgeberinnen sogar mit einem Tor in Führung.

Nach einer Auszeit fand Forchheim die nötige Standhaftigkeit wieder und blieb von da an motiviert und nervenstark. In einer packenden Schlussphase, in der die Gäste eine knappe Führung nicht aus den Händen gaben, besiegelte Melina Rothenbücher wenige Sekunden vor Schluss mit ihrem Tor zum Endstand den vierten Sieg im fünften Spiel, der sie an die Tabellenspitze spült. Den Platz an der Sonne können die am kommenden Wochenende spielfreien HC-Frauen allerdings an die ungeschlagene SG Regensburg verlieren, die am Sonntag bei Verfolger TV Erlangen-Bruck antritt. In zwei Wochen kommt es zum Duell der Forchheimer mit den Oberpfälzern.me HC: Siebenhaar - H. Nemeth, T. Nemeth (4), Gareis, Gärtner (1), Sauer, Zettelmeier (2), Heilmann, Molls (1), Schmitt, Rothenbucher (4), Irnstorfer (5), Hoffmann (4), Kohnen

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren