Erlangen
Handball

Erfolgreiche Generalprobe des HC Erlangen in Aue

Der einzige bayerische Erstligist hat alle seine drei Testspiele in der Vorbereitung auf die Rückrunde gewonnen und ist bereit für GWD Minden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der HC Erlangen um Andreas Schröder (li.) und Christopher Bissel (re.) nahm die Wintervorbereitung ernst und gewann alle drei Testspiele. Foto: Sportfoto Zink
Der HC Erlangen um Andreas Schröder (li.) und Christopher Bissel (re.) nahm die Wintervorbereitung ernst und gewann alle drei Testspiele. Foto: Sportfoto Zink

Der HC Erlangen hat auch sein drittes Testspiel der Wintervorbereitung auf die Handball-Bundesliga gewonnen. Die Mittelfranken setzten sich deutlich bei Zweitligist Aue durch und scheinen für den Rückrundenauftakt am kommenden Sonntag zu Hause gegen Minden gerüstet. Zuvor hatte sich der HCE bereits gegen den Zweitligisten DJK Rimpar und den Drittligisten TuS Fürstenfeldbruck in Form geworfen.

EHV Aue - HC Erlangen 19:35

;

Trotz des hohen Pensums während des Trainingslagers startete der HC gut, stellte sich in der Abwehr jedem Zweikampf und ging über die Spielstände 2:0 und 5:1 nach neun Minuten mit 7:1 in Führung. Johannes Sellin, der mit vier Toren im ersten Durchgang erfolgreichster Erlanger Schütze war, erzielte 15 Minuten vor der Pause das 12:3. Dank des konsequenten Angriffsspiels der Gäste und der ebenso starken Verteidigung ging das Team von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson sogar mit einem 18:9 in die Kabine.

EHV mit mehr Zug zum Tor

;

Nach dem Seitenwechsel legte Martin Murawski direkt nach. Die Hausherren standen im zweiten Abschnitt hinten kompakter und agierten auch im Angriff mit mehr Zug zum Tor. Die Franken spielten aber weiterhin stabil in der Abwehr und machten es dem Zweitligisten äußert schwer, in gute Wurfpositionen zu kommen. Ließen die Gäste doch mal eine Lücke, scheiterte Aue aber immer wieder am eingewechselten Gorazd Skof, der nahtlos an die gute Torhüterleistung von Nikolas Katsigiannis anknüpfte.

Erlangen erhöhte auf 21:10 und agierte defensiv weiter mit höchster Aufmerksamkeit. Die gute Abwehrarbeit trug Früchte: Der HC zog über die Spielstände 23:12 und 26:13 sechs Minuten vor Ende auf 29:15 davon. Den sehenswerten Treffer zum Endstand verbuchte Christopher Bissel. "Ich freue mich, dass wir die Wintervorbereitung mit dem Sieg gegen Aue erfolgreich beendet haben. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich zufrieden. Das Umschaltspiel in Kombination mit der Abwehr war der Schlüssel", resümierte Eyjolfsson.

Endspurt der Vorbereitung

;

Ab heute kehrt der Klub in den Alltag zurück, ehe er am Sonntag sein erstes Bundesliga-Spiel des neuen Jahres bestreitet. Gegner in der Nürnberger Arena ist um 13.30 Uhr der Tabellennachbar GWD Minden, der mit vier WM-Teilnehmern, darunter drei norwegische Silbermedaillen-Gewinner, anreist. Das Trio trifft in Nürnberg auf seinen Landsmann Petter Overby. Mit einem Sieg gegen die Westfalen hat der HC die Chance, auf Rang 9 zu klettern. HCE: Katsigiannis, Skof - Bissel (5), Murawski (1), Büdel (3), Schröder (2), Mappes (1), Haaß (1), Steinert (9/4), Sellin (4), von Gruchalla (2), Schäffer (3),Thümmler (5), Kellner, Bauer

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren