LKR Forchheim
Fußball

Ein stimmungsvoller Saisonstart

Während der TSV Neunhof in der Kreisliga 2 den FC Schnaittach besiegte, vergeigte die SpVgg Muggendorf in der A-Klasse 3 ihr Kerwa-Heimspiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Baum (l.) vom TSV Neunhof fährt Jan Stroh in die Parade. Zwar führte Schnaittach beim Saisoneröffnungsspiel in der Kreisliga 2 vor 343 Zuschauern, verlor aber noch mit 1:2. Uwe Kellner
Alexander Baum (l.) vom TSV Neunhof fährt Jan Stroh in die Parade. Zwar führte Schnaittach beim Saisoneröffnungsspiel in der Kreisliga 2 vor 343 Zuschauern, verlor aber noch mit 1:2. Uwe Kellner
Ab sofort rollt auch offiziell im Spielkreis Erlangen-Pegnitzgrund wieder der Ball: Am Freitagabend setzte sich der TSV Neunhof im Eröffnungsspiel der Kreisliga 2 mit 2:1 gegen Schnaittach durch. Auch andernorts wurde gespielt: So verlor der Baiersdorfer SV deutlich in der Landesliga Nordost beim SC Feucht. Auch Muggendorf kassierte in der A-Klasse 3 eine herbe Pleite - und das ausgerechnet zur Kerwa.


Landesliga Nordost

SC Feucht - Baiersdorfer SV 4:1
Der BSV hat mit dem Spitzenteam lange Zeit gut mitgehalten, letztlich wurde es aber doch eine klare Angelegenheit. Nach torloser erster Hälfte machte Feucht nach der Pause mehr Druck und belohnte sich mit dem 1:0 durch Fabian Klose in der 54. Minute. Als Nico Wessner auf 2:0 erhöhte (67.), war Baiersdorf endgültig gefordert und antwortete nur fünf Minuten später mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch Moritz Moser. Weil die Gäste in der Schlussphase ihre Defensive mehr und mehr lockerten, kam Feucht zu Räumen und wusste diese zu nutzen: Der Ex-Forchheimer Bastian Leikam (81.) sowie Syzmon Pasko sorgten mit ihren Toren für den etwas zu hoch ausgefallenen 4:1-Sieg. red


Kreisliga 2 ER/PEG

TSV Neunhof - 1. FC Schnaittach 2:1
Viele Zuschauer, der TSV Neunhof als gut organisierter Gastgeber: Das offizielle Saisoneröffnungsspiel im Spielkreis machte Laune - auch aus sportlicher Sicht. Schnaittach nahm am Anfang das Zepter in die Hand, die eigentlich so heimstarken Neunhofer kamen nicht zur Entfaltung: Nach 14 Minuten erzielte Albert Hadergjonaj per Abstauber die verdiente Führung. Erst ab der 30. Minute kam der TSV besser in die Partie, ging aber mit einem Rückstand in die Pause. Dieser sollte aber bald vergessen sein: Marius Fleischmann tanzte die komplette FC-Hintermannschaft aus und vollstrecke aus 18 Metern ins linke Eck (48.). Nun war Neunhof klar am Drücker, die Führung lag in der Luft - und sie fiel auch: Andreas Galster hatte nach einer Kopfballrücklage nur wenig Mühe aus geringer Distanz - 2:1 (73.). Zwar hatten die Gäste noch Zeit, mehr als halbgare Versuche brachten sie aber nicht mehr zustande. red


A-Klasse 3 ER/PEG

SpVgg Muggendorf -DJK Hallerndorf II 0:6
Das Kerwa-Heimspiel ging für die SpVgg Muggendorf komplett in die Hose, im Anschluss an die Partie dürfte einiges an Frustbewältigung angesagt gewesen sein. Als Doppeltorschützen stachen Johannes Fischer (26./76.) und Michael Asimus (64./66.) heraus, zudem netzten Simon Friedrich (4.) und Julian Friedhelm (11.) ein. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren