Effeltrich
Tischtennis

Effeltrich muss bis zum Ende zittern

Sieg und Niederlage am Doppel-Spieltag: Für Effeltrich ist der Saisonausgang in der 3. Bundesliga-Süd weiterhin ungewiss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Guman und die DJK/SpVgg Effeltrich mussten sich nach dem Sieg am Samstag gegen Leiselheim dann einen Tag später gegen Weinheim in der 3. Bundesliga-Süd geschlagen geben.  Sportfoto Zink
Martin Guman und die DJK/SpVgg Effeltrich mussten sich nach dem Sieg am Samstag gegen Leiselheim dann einen Tag später gegen Weinheim in der 3. Bundesliga-Süd geschlagen geben. Sportfoto Zink
Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die Tischtennis-Herren der DJK/ SpVgg Effeltrich in der 3. Bundesliga-Süd von ihrem Koppelspielwochenende zurück. Die Truppe um Mannschaftsführer Alexander Rattassep kletterte durch die zwei Zähler wieder auf den rettenden achten Rang vor dem TTC Wohlbach, der aber bei einem Punkt Rückstand noch zwei Spiele mehr als die Effeltricher zu bestreiten hat. Ob der vorletzte Platz zum Klassenerhalt reichen kann, ist noch sehr zweifelhaft.

TV Leiselheim - DJK/SpVgg Effeltrich 2:6
Im ersten Spiel des Wochenendes in Leiselheim kamen die Gäste sofort gut ins Spiel und verbuchten in den Eingangsdoppeln einen souveränen 3:1- Erfolg von Zaus/Rattassep über Stankevicius/Kaiser, während am Nebentisch Guman/Jaslovsky im Entscheidungssatz den Kürzeren zogen. Ihre beachtliche Form an diesem Tag demonstrierten Martin Guman und Martin Jaslovsky bereits in der ersten Einzelrunde und waren gegen Vladimir Anca und Niko Stehle nach starken Auftritten deutlich erfolgreich. Marius Zaus transportierte mit seinem 3:0 über Stephan Kaiser trotz der 1:3-Niederlage von Alexander Rattassep gegen den starken Litauer Medardas Stankevicius die Führung in die zweite Einzelrunde. Nachdem Martin Jaslovsky mit Vladimir Anca in einem ständigen Spin-auf-Spin-Duell kurzen Prozess machte, krönte Martin Guman die starke DJK-Leistung mit dem zweiten Sieg über Ex-Nationalspieler Niko Stehle, der in den letzten vier Jahren noch nie von einem Spieler im Effeltricher Trikot zu bezwingen war.

TTC Weinheim -DJK/SpVgg Effeltrich 6:4
Mit großem Selbstvertrauen ging das DJK-Team in die zweite Wochenendpartie in Weinheim und ergatterte erneut durch Guman/Jaslovsky und ihrem 3:0 über Baum/Eise einen Zähler aus den beiden Eröffnungsdoppeln. Bis zur Pause gelang es Martin Jaslovsky in der spektakulärsten Partie, nach Aufholjagd und mehreren abgewehrten Matchbällen gegen Filip Cipin die parallele Niederlage von Martin Guman gegen Dragan Subotic zu egalisieren. Auch im Anschluss ließen die Gäste nicht locker: Marius Zaus sorgte mit einem hochkonzentrierten Auftritt gegen den unorthodox agierenden Tom Eise für die erneute Führung, ehe am Nebentisch das wohl entscheidende Spiel dramatisch enden sollte: Alexander Rattassep zeigte gegen Kapitän Björn Baum vor den Augen seines Bruders und ehemaligen Weltklassespielers Patrick seine wohl mit Abstand beste Saisonleistung, konnte sich aber trotz zwei Matchbällen im Entscheidungssatz nicht mit einem positiven Eintrag auf den Spielberichtsbogen belohnen.

Von einer Sekunde auf die andere war in der Halle plötzlich alles anders, den Effeltrichern erging es exakt wie beim ersten Koppelspielwochenende im Dezember. Damals stand auch das zweite Spiel am Sonntag in Mühlhausen an, nach 4:1-Führung war der Aufsteiger in der zweiten Einzelrunde körperlich und vor allem mental am Ende. Auch in Weinheim hatten die Gäste anschließend in drei von vier Einzeln gar nichts mehr entgegenzusetzen, auch wenn die TTC-Spitze um Subotic und Cipin im Vergleich zum Hinspiel um mindestens eine Klasse stärker agierte. Der 3:2-Sieg von Marius Zaus über Björn Baum war letztlich nur Ergebniskosmetik und konnte die 4:6-Niederlage nicht mehr verhindern.


Der Blick geht auf die Konkurrenz

In den nächsten drei Wochen muss Effeltrich auf positive Ergebnisse in der 2. und 3. Bundesliga hoffen, um zu sehen, welches Ergebnis im letzten Heimspiel gegen Mühlhausen II (15. April, 14 Uhr) nötig ist, um das Klassenziel noch zu erreichen. jw
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren