Gräfenberg
Hallenfußball

Dreikönig beginnt schon 2017

Schon an diesem Freitag startet die Turnier-Serie des TSV Gräfenberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Vorjahres-Finale  des Hauptturniers musste sich die SpVgg Jahn Forchheim um Dennis Weiler (r.) der Club-Reserve mit 1:2 geschlagen geben.  Auch heuer sind beide Mannschaften wieder vertreten. Uwe Kellner/Archiv
Im Vorjahres-Finale des Hauptturniers musste sich die SpVgg Jahn Forchheim um Dennis Weiler (r.) der Club-Reserve mit 1:2 geschlagen geben. Auch heuer sind beide Mannschaften wieder vertreten. Uwe Kellner/Archiv
Die Hallenfußball-Turnierserie des TSV Gräfenberg um den Dreikönigstag beginnt heuer bereits im alten Jahr. Los geht die 24. Auflage mit dem Autohaus-Hartmann-Cup am Freitag, 29. Dezember, um 18 Uhr. Das Teilnehmerfeld aus Kreisliga und Kreisklasse bilden der Gastgeber, der SV Ermreuth, die SpVgg Neunkirchen und der SC Eckenhaid (Gruppe A) sowie der ASV Forth, der TSV Brand, die SG Wolfsberg/Geschwand und der SV Langensendelbach (Gruppe B).


Nachwuchs spielt samstags

Der Samstag, 30. Dezember, gehört dem Nachwuchs. Beim Bärnreuther- und Deuerlein-Cup stehen sich ab 9.30 Uhr die E-Jugend-Teams aus Gräfenberg, des FC Troschenreuth, der SG Rüsselbach, des SC Eckenhaid, des TSV Brand und der SG Thuisbrunn/Egloffstein im Modus Jeder-gegen-jeden gegenüber. Um 13.30 Uhr streitet sich die D-Jugend um den Schneeberg- und Kraus-Cup. Hier werden die teilnehmenden Vereine noch bekanntgegeben.

Den Abschluss (16 Uhr) bilden die C-Junioren des Baiersdorfer SV, der JFG Regnitztal, der SG ASV Pegnitz II und des SV Illschwang/Schwend (Gruppe A) sowie der JFG Schnaittachtal, des TSV Marloffstein, des TSV Ebermannstadt und der SG Gräfenberg/Weingarts (Gruppe B) mit dem Sportbündnis-Cup.

Nach einer Silvester- und Neujahrspause geht es am Donnerstag, 4. Januar, um 18 Uhr mit dem Armin-Wölfel-Cup der Altherren-Mannschaften aus Thuisbrunn, Heuchling, Heroldsberg und Gräfenberg (Gruppe A) sowie Stöckach, Kirchehrenbach, Eschenau und Wolfsberg/Geschwand (Gruppe B) weiter. Am 5. Januar stehen zur selben Zeit die Reserveteams der SG Gräfenberg/Weißenohe, des SV Ermreuth, des ASV Herpersdorf und der SpVgg Effel-trich (Gruppe A) sowie des SC Eckenhaid, des ASV Forth und des FC Eschenau (Gruppe B) beim ISE-Cup im Mittelpunkt. Als einzige erste Mannschaft wirkt in Gruppe B die SpVgg Obertrubach mit.

Das Hauptturnier steigt am Samstag, 6. Januar, ab 14 Uhr: Den Raiffeisen-Cup verteidigen wollen die Club-Amateure, die in Gruppe A auf den ASV Vach, den SC Feucht und die Gastgeber treffen. Die Anfang dieses Jahres im Finale unterlegene SpVgg Jahn Forchheim bekommt es in Gruppe B mit dem ATSV Erlangen, dem TSV Kornburg und dem Sieger des Hartmann-Cups zu tun.

Die letzten Wettkämpfe in Gräfenberg finden am 7. Januar ab 9.30 Uhr statt. Die Frauen aus Edelsfeld, Ebermannstadt, Diepersdorf und Gräfenberg (Gruppe A) sowie aus Effeltrich, Burk, Stöckach und Poppenreuth (Gruppe B) ermitteln dann den Rewe-Cup-Sieger. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren