LKR Forchheim
Frauenfußball

Der FC Burk verdirbt die "KiBi"-Kirwa

Der mit Obertrubach und neuerdings auch Bärnfels fusionierte SV Kirchenbirkig hat sein Auftaktspiel zur eigenen Kirchweih gegen den Bezirksliga-Absteiger mit 0:3 verloren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jana Kupfer (re.) und der FC Burk feierten eine gelungene Rückkehr in die Kreisliga. Fotos: Raphael Porzelt
Jana Kupfer (re.) und der FC Burk feierten eine gelungene Rückkehr in die Kreisliga. Fotos: Raphael Porzelt
+8 Bilder

Auch das Debüt der neuen Spielgemeinschaft zwischen den Frauen des FC Schlaifhausen und des SV Weilersbach in der Kreisliga ER/PEG misslang. An Wasserball-Ergebnisse erinnerten die Ergebnisse der SG Poxdorf/Möhrendorf in Gremsdorf (9:5) und des FC Dormitz gegen Effeltrich II (1:11) in der Kreisklasse 1. Die erstmals am Spielbetrieb teilnehmende Mannschaft aus Hausen, Heroldsbach, Oesdorf und Wimmelbach feierte beim freiwilligen Bezirksliga-Absteiger Langensendelbach einen gelungenen Einstand.

In der B-Klasse 2 der Männer hat die SG Marloffstein die Tabellenführung übernommen. Die Gäste setzten sich bei der ersatzgeschwächten dritten Mannschaft des ATSV Erlangen dank der Tore von Christoph Schuster (5.), Lukas Thon (22.) und Niko Assmann (34., 83.) mit 4:2 durch und feierten nach der Auftaktpleite den vierten Sieg in Folge. Die SG Drügendorf/Weigelshofen ging bei ihrem erst zweiten Saisonspiel der B-Klasse 3 unter, hat aber schon morgen die Chance zur Wiedergutmachung. Der ASV Pettensiedel entschied das Absteigerduell der B5 mit Weißenbrunn II nach Toren von Christoph Weber (7.) und Alexander Fischer (88.) mit 2:0 für sich.

Bezirksoberliga Oberfranken: DJK Teuchatz - FFC Hof II 2:2

Die offensiv ausgerichteten Hofer sorgten schnell für Alarm in der heimischen Hintermannschaft, jedoch sprang nichts Zählbares heraus. Nach 20 Minuten bekam der FFC einen berechtigten Foulelfmeter, doch diesen knallte die Schützin an den Pfosten. Nach der Trinkpause beteiligte sich die DJK etwas mehr am Geschehen und kam spritziger aus der Kabine.

Als Selina Heidig im Strafraum zu Fall gebracht wurde, behielt Schwester Elena vom Punkt die Nerven (48.). Nach gut einer Stunde überlief Knörnschild die Teuchatzer Abwehr und ließ Torhüterin Eva Weiß keine Chance. Vom Anstoß weg ließ Selina Heidig zwei Gegenspielerinnen stehen und den Gästejubel verstummen. Der Absteiger agierte nun ruppiger, was die Gelb-Rote Karte gegen Schmucker zur Folge hatte (65.). Doch in Unterzahl glich die schnelle Klöhn erneut aus (70.).

Kreisliga ER/PEG: Bärnfels/Obertrubach/Kirchenbirkig - FC Burk 0:3

Zur Kirchweih in Kirchenbirkig setzten die Gastgeberinnen den FC richtig unter Druck. Die Torannäherungen blieben aber harmlos. Nach einem Eckball für die SG wurde ein Nachschuss gerade noch geblockt, auch Burks Torfrau Jennifer Späth musste im Eins-gegen-Eins ran. Die größte Gelegenheit war ein fragwürdiger Elfmeter für "Ki Bi", zu dem überraschend Torhüterin Annika Neubig antrat, das Duell mit ihrem Gegenüber aber verlor. Dann stellte der FC das Spiel auf den Kopf: Alexandra Loukas sah, dass Neubig weit vor ihrem Kasten stand und überwand sie aus gut 30 Metern (42.).

Kurz nach der Pause köpfte Katja Haskowic eine Ecke zum 0:2 ein (48.). Die Gästeabwehr ließ gegen nicht aufsteckende Hausherrinnen wenig zu und als sich Neubig bei einem Versuch von Loukas verschätzte (81.), war die Entscheidung gefallen. Selbst der Ehrentreffer war dem Aufsteiger nicht vergönnt. napo

ASV Weisendorf - Schlaifhausen/Weilersbach 2:1

Die neue SG hatte Startschwierigkeiten und geriet nach Abstimmungsproblemen durch Sarah Weber in Rückstand (22.). Zwei Mal Joanna Neuner und Carina Noegel mit einem Lattentreffer verpassten den Ausgleich. Stattdessen erhöhte Julia Weiser aus abseitsverdächtiger Position (51.). Der Anschlusstreffer von Stefanie Lassner auf Zuspiel von Maria Ott-Wagner kam zu spät (86.).rup

DJK Eggolsheim - SV Schwaig 5:1

Bis kurz vor Schluss waren es die Grimm-Festspiele, denn Larissa Grimm traf per Doppelschlag (42., 43.) und Foulelfmeter (62.). Dann trugen sich auch Nicole Valenta (85.) und Katja Messingschlager (87.) in die Torschützenliste ein, ehe Schwaig der Ehrentreffer gelang (89.).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren