LKR Forchheim
Frauenfußball

Schlaifhausen ist torhungrig

Mit einem Schützenfest gegen das Bezirksliga-Schlusslicht sind die Damen der DJK-FC Schlaifhausen ins neue Jahr gestartet. Der FC Wichsenstein verliert sein Kreisklassen-Spiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schlaifhäuserin Janine Stelzner (3.v.l.) schickt Steffi Ebenhack beim 6:0 gegen den SV Stauf in der Bezirksliga auf die Reise. Foto: Manuel Drummer
Die Schlaifhäuserin Janine Stelzner (3.v.l.) schickt Steffi Ebenhack beim 6:0 gegen den SV Stauf in der Bezirksliga auf die Reise. Foto: Manuel Drummer
In der Bezirksoberliga geriet der TSV Brand in der Schlussphase noch in Bedrängnis. Ein Gefühl, das Schlaifhausen beim 6:0 gegen den SV Stauf in der Bezirksliga nicht kennen lernte.

Bezirksoberliga

TSV Brand - TV Dietenhofen 2:1

Bereits in der ersten Minute brachte Heidi Karger den TSV in Führung. Ruhe brachte das 1:0 jedoch nicht - im Gegenteil. Denn die Mannschaft von Trainer Manuel Karger ließ sich von der hektischen Spielweise des TV Dietenhofen anstecken. In Halbzeit 2 mussten die Zuschauer nicht lange auf ein Tor warten. Nach einem schönen Zuspiel von Daniela Puscha war es Nicole März, die den Ball nur noch über die Torhüterin lupfen musste. Mit dem 2:0 im Rücken ließ Brand den Ball nun ruhiger laufen, erarbeitete sich immer wieder gute Chancen, brachte sich jedoch selbst in Bedrängnis.
Der Anschlusstreffer fiel aber zu spät (80.), sodass der TSV den Sieg über die Zeit rettete. red


Bezirksliga

DJK-FC Schlaifhausen - SV Stauf 6:0

Gegen den Tabellenletzten schloss Luisa Wölfel bereits in der 4. Minute einen schönen Spielzug zum 1:0 ab. Mit einem Freistoßtor erhöhte Freddy Unruh nur zwei Minuten später. Die Gäste bekamen die Heimoffensive nun besser in den Griff. Und so dauerte es bis zur 39. Minute, ehe erneut Unruh mit einem Freistoß auf 3:0 erhöhte. Nach der Pause begann Schlaifhausen spielbestimmend, vergab aber mehrere Chancen. Freigespielt von Franzi Erlwein erzielte Wölfel in der 70. Minute das 4:0. Erneut Wölfel war es, die nach schöner Einzelleistung in der 85. Minute und nach Zuspiel von Katha Stiller in der 89. Minute mit einem Hattrick den 6:0-Endstand herstellte. dm

Kreisliga ER/PEG

FC Schnaittach - DJK Schnaid/Roth. 6:0

Nach Gründen für die klare Niederlage musste DJK-Spielertrainerin Liane Schwarzmann nicht lange suchen. "Die ersten beiden Gegentore waren Fehler von mir, wenn ich die nicht mache, wäre es sicherlich anders ausgegangen", sagte die Torhüterin selbstkritisch. Erst rutschte ihr ein Eckball durch die Hände (5.), kurz danach legte sie einen aufspringenden Ball unfreiwillig vor (9.). "Im Grunde waren wir die gesamte erste Halbzeit über noch im Winterschlaf", sagte Schwarzmann, die bis zur Halbzeitpause noch drei weitere Male überwunden wurde (14./21./ 33.). In den zweiten 45 Minuten fingen sich die Gäste. Schnaittach kam nun zu deutlich weniger Gelegenheiten und erhöhte lediglich noch durch einen Elfmeter auf 6:0 (66.). ham

Kreisklasse 2 ER/PEG

FC Wichsenstein - SC Eltersdorf 1:2

Der FCW begann spielbestimmend und ging durch Jeanette Hölzel (5.) in Führung. Im weiteren Verlauf wurde der SC stärker, das Spiel ausgeglichener. Der Ausgleich für den SCE fiel in der 70. Minute aus abseitsverdächtiger Position. Die letzten Minuten versuchten beide Mannschaften, den Führungstreffer zu erzielen. Eltersdorf hatte da mehr Glück und traf in der letzten Minute zum 2:1. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren