Die Ausgangssituation bei den Männern ließ spannende Endkämpfe erwarten, da die drei im Vorlauf führenden Tobias Stark (TSV Breitengüßbach), Otto Dörfler und Christian Wilke (TSV Breitengüßbach) nur acht Kegel auseinander lagen und im ersten Final-Durchgang Christian Jelitte (SKC Victoria) mit 984 die Messlatte recht hoch gesetzt hatte. Doch schon zu Beginn zeigte der Altmeister Otto Dörfler mit 182 in die Vollen den jungen Mitstreitern, wer der Herr auf den Bahnen ist.
Im zweiten Durchgang fand sich der nach dem Vorlauf führende Tobias Stark besser zurecht und verkleinerte den Abstand. Doch Dörfler setzte sich mit konstant guten Leistungen durch und wurde mit dem Tagesbestergebnis dieser Sparte von 991 und insgesamt 1932 Kegel Kreismeister. Tobias Stark wurde mit 1911 (944/967) Zweiter vor Christian Jelitte (1907). Bei starker Konkurrenz verfehlte der Eggolsheimer Kai Postler als Fünfter bei seinen 949 Holz (Vorlauf 925) nur knapp die Qualifikation zur Oberfränkischen Meisterschaften. Das Ticket sicherte sich dagegen bei den Seniorinnen B (Ü60) als Vierte Renate Busch (SKC Eggolsheim) mit 729 (327 + 402) Holz.

Vorletzter Spieltag in der Liga


Der vorletzte Spieltag in den Sportkegler-Ligen steht am Wochenende an und für viele Teams geht es jetzt um die Big-Points: so auch für das erste Eggolsheimer Herrenteam in der Heimpartie am Samstag um 14 Uhr gegen den TSV Hollstadt. Die Eggolsheimer behaupten mit 24:8 Punkten auf Platz 1 der Regionalliga Ober-/Unterfranken. Die Gäste aus Unterfranken stehen mit 22:10 Punkten auf Platz 2, und eine Niederlage würde das Ende ihrer Aufstiegshoffnungen bedeuten.
Deshalb stehen die Hollstadter unter Druck, zumal sie den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga als Saisonziel ausgegeben haben. Im weiteren Spitzenspiel stehen sich die beiden punktgleichen Tabellenzweiten Lahm und Gestungshausen gegenüber: Nur der Sieger mischt weiter mit im Rennen um Platz 1.
Die Hollstadter gelten aus enorm heimstark, aber auswärts schlagbar. Die besten Eggolsheimer Trümpfe im Saisonverlauf, Otto Dörfler mit 984 Holz Schnitt daheim und Christopher Schlund mit 944, sind zum Stechen verpflichtet. Aus taktischen Gründen Reinhold Trautner zum Einsatz kommen, ein enorm heimstarker Spieler (474 auf 100 Wurf) aus der dritten Mannschaft
Bei den Hollstadtern könnte - wie bislang jedes Jahr - Schmitt in Richtung 1000 spielen. Sicherlich ist diese Partie ein Saisonhöhepunkt. Erwartet wird, dass die Hollstadter mit großem Aufgebot in Eggolsheim einlaufen, um die letzte Chance zu nutzen.

Letztes Heimspiel der Damen


Am Sonntag um 14 Uhr bestreitet das Damenteam das letzte Saisonheimspiel gegen das Team Dreiflüsse Bosna Passau. Die Niederbayern stehen mit 8:20 Punkten auf Platz 8, der SKC mit 20:8 Punkten auf Rang 3 der Bayernliga und hat dadurch klar die Favoritenrolle inne. Da dem SKC in den letzten Wochen etwas die Luft ausging, ist die Partie gegen die Niederbayern allerdings kein Selbstläufer. Die SKC-Damen haben sich vorgenommen, sich am Ende einer Klasse-Saison mit einem Sieg von den Fans zu verabschieden.

Herren II ziemlich entspannt


Ziemlich entspannt gastiert das zweite Herrenteam in der Bezirksliga Oberfranken beim SSV Warmensteinach. Beide Teams stehen im Mittelfeld (16:16 Punkte) und gehen ganz locker in die vorletzte Saisonpartie. Nach seinem Urlaub ist Peter Haschke wieder im Team und soll mit dafür sorgen, dass Eggolsheim mit Punkten aus dem Fichtelgebirge heimfährt.